Boy George and Culture Club - Life (Foto: Warner Music)

Boy George and Culture Club - Life

  26.10.2018 | 15:14 Uhr

"Culture Club" sind zurück! Das heißt, sie nennen sich jetzt "Boy George and Culture Club". Unvergessen ihr "Do you really want to hurt me" von 1982. Vier Jahre später die inoffizielle Trennung, dann Reunion, Trennung - und jetzt wieder Reunion. Neue Platte, neue Hits?

"Life heißt das erste Album seit fast 20 Jahren Album - und das "Comeback" dreht sich medial nunmal vornehmlich um den Frontmann.

Das Album klingt nicht nur nach Soul, es ist Soul auf dieser neuen Platte von "Culture Club". Sänger Boy George sagt dazu: "Ich bin zu meinen Wurzeln zurückgekehrt - die 1970er Jahre. Ich bin zurück in die Zeit, in der ich groß geworden bin. Diese Platte ist eine Hommage an die 70er." Und die klingen knallhart durch.

Boy George sieht super aus, hat 40 Kilo abgenommen, schreibt mit seiner Band "Culture Club" - in Originalbesetzung - wieder tolle Songs! Er ist wieder bei sich. Im Gegensatz zu früher, wie er sagt. Früher habe er 24 Stunden lang am Tag daran gearbeitet, Boy George zu sein. Es seien unglaubliche Dinge damals passiert, extreme Sachen, mit denen er umgehen musste. Dann habe er sich irgendwo auf dem Weg verloren. Es ist doch so: Wenn wir an Boy George denken, dann denken wir automatisch auch an die letzten Bilder von ihm. Verhaftet wegen Kokain, dann als Straßenkehrer unterwegs, dann als Gewalttäter vor Gericht - ein großer Absturz über die Jahre. Er hat sich aber berappelt, erzählt er. Eines Morgens habe er beschlossen, dass er so nicht mehr weitermachen wolle - sich so ungesund, so unglücklich, so schlecht fühlen. Er habe sich im Spiegel angeschaut und ihm habe nicht gefallen, was er das sah. Ihm fiel ein David Byrne-Spruch ein: "Das ist nicht mein schönes Leben". Das war der Anfang seiner Veränderung.

Eine fantastische Veränderung. Denn: "Boy George" ist wieder da - ziemlich gut sogar!


Dieses Album hat SR 1 am 25. Oktober 2018 auch in der Sendung "Absolut Musik" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen