Bon Jovi - 2020 (Foto: Universal Music)

Bon Jovi - 2020

  08.10.2020 | 19:00 Uhr

Jon Bon Jovi und seine Band prägten seit 1984 den Life-Soundtrack vieler. Kaum sind alle Hits aufzuzählen: "Runaway", "Bad Medecine", "Keep The Faith", "Bed of Roses", "It's my life", "Have a nice day" und und und. Jetzt gibt es ein neues Album mit zehn Songs.

"2020" heißt das 14. Studio-Album bezeichnenderweise. Und es ist etwas anderes, unerwartetes. Bon Jovi nimmt viel Bezug auf das aktuelle Geschehen. "American Reckoning" zum Beispiel ist einer der beiden neu geschriebenen Songs, die nach der abgesagten Tour und dem verschobenen Album noch dazu gekommen sind.

Wie wir alle hat Sänger Jon die weltverändernde Corona-Pandemie erlebt. Dazu die Ereignisse, die mit George Floyds Tod in Zusammenhang stehen. Ganz abgesehen von der Klimadiskussion. Bon Jovi wusste, dass es jetzt über "2020" mehr zu sagen gibt. Da ist nichts mehr mit "It's My Life" und Party-Stadion-Rock.

Im Interview mit der ARD hat Jon gesagt, wie die letzte Zeit auf ihn und sein Songwriting eingewirkt hat: "Jeder Tag zeigte Dinge, die du in einen Song schreiben kannst. Du musst nur Augen und Ohren offen halten. Und so finden sich mehr Gesellschaftskritik und schwerere Themen auf der Platte." In seinem Heimstudio entstanden in dieser Zeit die zwei neuen Songs: "American Reckoning" und "Do What You Can". Der erste Titel ist eine Bestandsaufnahme und das andere ein Durchhalte-Song.


Auch Thema auf SR 1 am 08.10.2020 in der Sendung 'Absolut Musik'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja