Betty Who - Betty  (Foto: Rough Trade)

Betty Who - Betty

  23.05.2019 | 09:34 Uhr

Sie kommt aus Australien: Betty Who! "Wer?" - Das wird sich jetzt der ein oder andere fragen. Obwohl ihr neues Album bereits das dritte ist, ist Betty Who bei uns noch recht unbekannt. Doch das wird sich - hoffentlich - mit der neuen Platte ändern.

"Betty" hat sie schlicht und einfach ihr drittes Album betitelt und es dieses Mal ohne große Plattenfirma hinter dem Album produziert. Beim Label vorher hat sie gekündigt - es war ihr zu groß. Betty Who wollte komplett unabhängig sein. Vielleicht hat sie auch deshalb den Weg so gemacht, wie man es heute eher selten findet: Vier Singles gab es schon vorab. Erst dann folgte Album - das ist oldschool.

"Betty Who" sagt, sie will "Musik machen, die Menschen sich gut fühlen lässt". Einfach mal "loslassen und nicht darüber nachdenken, wie hart das Leben und die Liebe sein können." Trotzdem singt sie auch genau darüber, wie hart manchmal die Liebe sein kann, zum Beispiel in "Ignore Me" - ein schöner bitter-süßer Song. Wie wandlungsfähig ihre Stimme ist, zeigt Betty mit den 13 Songs des Albums - von der leisen Ballade über Songs zum Mitgrölen bis zu Dance-Hymnen.

Ihre Kollegen finde sie auch gut: Betty Who war Vorgruppe von "Panic! At The Disco" auf über 20 US-Shows, danach war sie mit Kesha auf einer "Konzert-Kreuzfahrt". Sie hat also schon gute Connections, obwohl sie (noch) nicht zu den ganz Großen zählt. 2018 war sie Gast beim Live-Ball in Wien.


Dieses Album hat SR 1 am 23. Mai 2019 auch in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen