Aluna - Renaissance (Foto: Because Music)

Aluna - Renaissance

  30.08.2020 | 00:00 Uhr

Über eine Milliarde Streams, weltweit ausverkaufte Shows u.a. als Vorband von Coldplay, nominiert u.a. für den Brit Award, das ist die stolze Bilanz des Duos Aluna George. Jetzt macht Sängerin und Songschreiberin Aluna Francis erst einmal alleine weiter.

Das Duo mit George Reid ist nicht aufgelöst, es hat sich nur gezeigt, dass bestimmte musikalische und textliche Sachen sich im Duo ziemlich schräg anfühlen, weil sie so sehr aus ihrer Kultur und aus ihrer Perspektive kommen. Jetzt will Francis ohne ihren Partner weitermachen. Ihr Debüt heißt ganz passend „Renaissance“.

Und gerade, als sie mit diesem neuen Album anfangen wollte, wurde Aluna schwanger! Sie hat dann aber keine Pause eingelegt, sondern ihre zukünftige Rolle als Mama mit in die Songs einfließen lassen. Aluna will als Musikerin immer wieder etwas Neues lernen. Ihre Frage lautet: Was habe ich noch nicht ausprobiert? Und das macht sie dann.

Sie selbst sieht sich als "schwarzes Mädchen in einer komplett weißen britischen Vorstadt". Wie so jemand klingt, sagt sie, kann sie jetzt solo auf diesem Album zeigen. Obwohl es "Rennaissance", also Wiedergeburt, heißt, ist es kein Blick zurück. Das passt auch nicht zu ihr. Sie will ja nach vorne schauen und mit ihrer Musik den Fans helfen, an sich und ihre Ideen zu glauben und ihren Weg nach vorne zu gehen.

Interessant an diesem Album ist auch: Es erscheint als Download, Stream und als Doppel-Vinyl, nicht aber als CD.


Auch Thema auf SR 1 am 29.08.2020 in der Sendung "Dein Sonntag im Saarland'.".

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja