Alex Auer Detroit and The Blackbirds - Much Better (Foto: Recordjet/Edel)

Alex Auer and The Detroit Blackbirds - Much Better

  29.01.2019 | 14:21 Uhr

Alex Auer bezeichnet seine Musik als "Adult Alternativ Rock". Er ist Sänger, Songwriter und Gitarrist, hat in der Band von Xavier Naidoo gespielt. Mit seiner eigenen Band The Detroit Blackbirds hat er sein Debütalbum veröffentlicht.

Dieses Debüt heißt "Much Better". Erstaunlich, dass es so lange gedauert hat, bis Auer ein eigenes Album veröffentlicht. Im Musikgeschäft ist er schon lange tätig. Alex Auer kommt aus Heidelberg, nicht weit von Mannheim entfernt. Dort laufen sich Musiker auch gerne über den Weg. Auf einer Jamsession haben sich Alex und Xavier Naidoo kennengelernt, danach hat Alex Auer ab und zu in der Band von Naidoo gespielt. Für Studioaufnahmen mit Laith Al Deen, De-Phazz und Curse wird er ebenfalls engagiert.

Alex hat seine Liebe zum Rock früh entdeckt. Seine Eltern waren Klassik-Fans, doch er konnte mit klassischer Musik nicht viel anfangen. Doch zwischen den Klassik-Platten waren Rock-Platten versteckt. Die haben schon eher Alex' Musikgeschmack entsprochen und den Grundstein zu seiner Karriere gelegt.

Die musikalische Inspiration nimmt Alex Auer von ZZ Top oder Stevie Ray Vaughn, die er privat sehr gern hört. So ist auf "Much Better" Rock, aber auch ein bisschen Country, Folk und Blues zu hören. Die Texte sind geprägt von der Philosophie und Praxis des Qigong. Die fernöstliche Lebensweisheit, sagt er, hat ihn zu dem gemacht, wo er heute mit sich steht.

Auf 49 Minuten Spieldauer erwacht in den elf Songs sozusagen der Sound der 1970er und 1980er Jahre und verbindet sich mit Seattle Grunge. "Much Better" - ein sehr kalifornisches Album "Made in Germany".


Dieses Album hat SR 1 am 27.01.2019 auch in der Sendung 'Absolut Musik' vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen