AC/DC - Power Up  (Foto: Columbia)

AC/DC - Power Up

  17.11.2020 | 19:00 Uhr

AC/DC sind richtig stark zurück! Das neue Album heißt 'Power Up'. Und genau so ist es: kraftvoll, ohne Schnörkel, eben klassischer AC/DC-Sound.

Das liegt daran, dass die Songs zwar brandneu aufgenommen sind, aber noch vom Dream-Team Angus und Malcolm Young vor Jahren geschrieben wurden. Malcolm, der Rhytmus-Gitarrist und Bruder von Gitarren-Teufel Angus, ist 2017 gestorben.

Das neue Album sei Malcolms Vermächtnis, sagt Angus. "Sein Beitrag, die ganzen Songs sind unglaublich. Malcom und ich haben über die Jahre hinweg komponiert, neue Songs geschrieben. Zwölf Stück sind jetzt auf dem Album. Die haben wir zwei zusammen geschrieben. Das ist sein Beitrag zu dem ganzen Album - wunderschön."

Wenn man die Songs hört, dann spürt man erst so richtig, was uns gerade fehlt: Live-Konzerte! Angus sagt, dass AC/DC auf keinen Fall auftreten werden, bevor nicht alles wieder wie früher ist. Sie seien eine Band aus fünf Jungs - und das sechste Mitglied sei das Publikum. "Das macht die ganze Dynamik aus, besonders, wenn man da steht und richtig schön spielt. Und wir hoffen natürlich, dass es ein schnelles Heilmittel für den Virus gibt und wir alle wieder Gas geben und auftreten können."

Wenn es dann wieder auf Tour geht, dann wird Angus Young natürlich wieder sein Markenzeichen anziehen: die 'Schuluniform'. Für ihn weit mehr als nur ein Bühnenoutfit, es steckte fast 'Magie' drin: "Diese Schuluniform habe ich jetzt häufiger getragen, als normale Klamotten. Sie ist ein Teil von mir. Wenn ich spiele und auf der Bühne stehe, dann bekomme ich dieses Feeling. Das ist Energie. Ich ziehe den Anzug an und dann weiß ich genau, wer ich bin.

Das neue AC/DC-Album 'Power Up' ist so gut und verlässlich wie immer!


Auch Thema auf SR 1 am 17.11.2020 in der Sendung 'Absolut Musik'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja