Song-Projekt 'Gib nicht auf' (Foto: Tobias Rößler)

Song-Projekt 'Gib nicht auf' des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis

  28.04.2020 | 14:00 Uhr

Zusammen mit Schülern des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis und der Ruth-Schaumann-Schule Lebach hat Tobias Rößler gemeinsam mit seiner Kollegin Britta Lahnstein das Song-Projekt 'Gib nicht auf' ins Leben gerufen. Damit möchten der Bouser Musiker und die jungen Talente den Menschen in dieser schwierigen Zeit Mut machen und den vielen Helfern danken. Mit Erfolg: Das Video ist auf YouTube schon ein Renner.

Durch seine Teilnahme an der RTL-Casting-Serie "Deutschland sucht den Superstar" wurde Tobias Rößler 2009 bundesweit bekannt. Der Bouser Musiker schaffte es in die Top 15 und damit in die erste Live-Show. Auch bei der Konzertreihe ' SR 1 - Die jungen Wilden' stand er 2012 zusammen mit Glasperlenspiel & Co. auf der Bühne. Seitdem ist viel passiert. Der Sänger, Pianist, Gitarrist und Songschreiber hat sich in der regionalen Musikszene etabliert.

Song passt zur Corona-Krise

Unter dem Titel 'Gib nicht auf' veröffentlichte er seine Debüt-Single. Mit dem komplett selbst komponierten Lied möchte der Musiklehrer seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen: „In dem Song steckt sehr viel Wahrheit! Ich denke, jeder kann was damit anfangen“, sagt er. Der Titel passt zu vielen Lebenssituationen. So auch zur Corona-Krise.

Song-Projekt 'Gib nicht auf'
Audio
Song-Projekt 'Gib nicht auf'
Im Interview erzählt Initiator Tobias Rößler, wie die Idee entstanden ist.

Und so kam Tobias Rößler zusammen mit seiner Kollegin Britta Lahnstein vor zirka sechs Wochen auf die Idee zum Songprojekt 'Gib nicht auf': "Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, wie wir Schüler motivieren können, gemeinsam Musik zu machen", sagt er und ergänzt: "Wir wollten unbedingt ein Projekt ins Leben rufen, das verbindet - vielleicht auch mehrere Schulen - , anderen Mut macht und mit dem man auch mal den vielen Helfern danken kann." Schüler des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis und der Ruth-Schaumann-Schule Lebach (Staatliche Förderschule Hören und Kommunikation) haben für das Video, das auf dem Internet-Portal YouTube zu finden ist, ihre ganz persönliche Version des Liedes eingesungen und eingespielt.

Große Resonanz auf Projekt

Da ein Zusammenkommen für die Proben und Aufnahmen wegen Corona nicht möglich war, haben die Musiklehrer des Robert-Schuman-Gymnasiums den Teilnehmern die Materialen online zur Verfügung gestellt. "Bei YouTube haben wir ein Lyrik-Video des Songs zum Üben eingestellt und ganz genau gesagt, wie die Schüler ihr Video aufnehmen sollen", erklärt er.

Die Resonanz war groß: Viele Jugendliche haben mitgemacht. Beim ersten Anschauen der Clips habe er "sehr rührende Momente" erlebt. Einige Schüler der Schule für Gehörlose übersetzten den Text in Gebärdensprache.

Schon in den ersten Tagen wurde der Clip über 6.000 Mal bei YouTube aufgerufen und mehr als 200 Mal geteilt - so auch vom saarländischen Kultusministerium. Und von dessen Ministerin Christine Streichert-Clivot gab es sogar ein dickes Lob. "Mit Musik lässt sich vieles besser aushalten. Und auch in diesen Tagen kann man gemeinsam musizieren und etwas auf die Beine stellen", schrieb die Politikerin auf ihrer Facebook-Seite. Für Tobias allen Grund, stolz zu sein.

"Die Online-Unterrichtszeit gibt uns auch viele Chancen zur Zusammenarbeit", steht für ihn nach der gelungenen Aktion fest. 'Gib nicht auf' sei für ihn definitiv nicht das letzte Mal gewesen, dass er ein solches Projekt ins Leben gerufen hat.

Das Hobby zum Beruf gemacht

Tobias macht übrigens spielt seit seinem vierten Lebensjahr Musik und fing damit an, Klavier zu spielen. Während seiner Schulzeit am Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis war er Jungstudent an der HfM Saar. Zudem hat er mehrere Nachwuchs- und Förderpreise sowie Musikwettbewerbe gewonnen. So belegte Tobias 2004 bei 'Jugend musiziert' auf Bundesebene im Fach Klavier den ersten Platz.

Er beschloss, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen und entschied sich für ein Lehramts-Studium in den Fächern Musik und Mathematik an der Hochschule für Musik Saar und der Universität des Saarlandes. Zudem ist er mit seinem Solo-Programm und mit seiner Band 'Dreierpasch' viel unterwegs, hat bereits Hunderte Konzerte und Auftritte in ganz Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Belgien und der Türkei gespielt.


Das Video zum Songprojekt gibt es hier


Auch Thema am 28.04.2020 auf SR 1 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja