Revolverheld (Foto: Sony Music/Benedikt Schnermann)

Revolverheld nimmt's "leichter"

  17.09.2020 | 09:33 Uhr

Die vergangenen Monate waren für uns alle eine schwierige Zeit, ganz besonders für Künstler. Auch für die Band Revolverheld. Doch die will positiv nach vorne blicken. Mit ihrer neuen Single geht es 'Leichter', das sagt schon deren Titel.

Mit Musik geht's leichter

"Unterm Strich war das eine sehr komische Situation." Mit diesen Worten fasst Revolverheld-Gitarrist Kristoffer Hünecke die letzten Monate zusammen. Wegen Corona stand ja alles still. Auf der einen Seite konnte man daher mal zur Ruhe kommen, andererseits waren die Musiker auch verunsichert, denn es gab kaum eine Perspektive.

Revolverheld nimmt's "leichter"
Audio
Revolverheld nimmt's "leichter"

Doch die Band hat versucht, das Beste aus allem zu machen, hat Zuhause-Sessions veranstaltet, Streaming-Konzerte gegeben u.s.w. - und eine neue Single auf den Markt gebracht mit dem Titel 'Leichter".

Es ist ein sehr positiver Song geworden. Es geht um eine langjährige Beziehung. Sie lässt die beiden Partner trotz aller Probleme weiter zusammenwachsen: "Es heißt in dem Song : „Auch nach 20 Jahr’n lieb ich unsre Dram’n“," zitiert Kris aus dem Songtext und erklärt: "Man hat seine Kämpfe, man lernt sich besser kennen, aber man lernt auch diese Diskussionen zu lieben und zu schätzen, und man wächst aneinander, und irgendwann hat man diesen Punkt, wo man dieses Leichter-Gefühl hat, dieses ‚Wir kennen uns so gut – ein Blick reicht‘.“

Zurück in die 80er Jahre

Was auch leicht passieren kann: Wer den Song hört, fühlt sich musikalisch gleich in die 80er-Jahre zurück versetzt. Das ist reine Absicht, erklärt Kris. Der Song ist ein Hommage an diese Dekade, also an jene Zeit, in der die Bandmitglieder musikalisch sozialisiert wurden, zum Beispiel mit den Songs von Phil Collins, der Musik von Queen und The Police und und und. Auch bei früheren Revolverheld-Songs waren schon 80er-Anklänge zu hören, gibt Kris zu, aber bei 'Leichter' hat es die Band jetzt noch konsequenter umgesetzt. Und das sehr gelungen.

Zuversichtlich nach vorne blicken

Leichter, nämlich mit der positiven Sicht, die ihre neue Single verbreitet, will die Band auch in die Zukunft blicken. Und mit der Zuversicht, bald wieder auf der Bühne zu stehen. Denn nichts kann ihre Fans ersetzen. "Wir vermissen das so, auf der Bühne zu stehen, und den Leuten ins Gesicht zu schauen und die Emotionen aufzusaugen," erklärt Kris. "Das ist etwas, was wir wirklich wahnsinnig vermissen!“

Mehr von Revolverheld

Wir sind auch zuversichtlich und gehen fest davon aus, dass die Band im kommenden Jahr ihr SR 1 Open Air Konzert in Saarbrücken geben wird:

09.07.2021
SR 1 Open Air mit Revolverheld
Saarbrücken, Vorplatz der Congresshalle


Auch Thema auf SR 1 Am 17.09.2020 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja