Roxette-Sängerin Marie Fredriksson (Foto: imago images / Kamerapress)

Eine starke Stimme ist verstummt

 

Nach 17 Jahren verlor sie jetzt endgültig den Kampf gegen den Krebs: Marie Fredriksson ist am 9. Dezember gestorben. Neben ihrem Ehemann und zwei Kindern hinterlässt sie etliche Songs und Alben mit ihrer Band Roxette, die uns in Erinnerung bleiben.

Marie Fredriksson war gebürtige Schwedin. Dort begann ihr Weg in die Musikbranche: Sie absolvierte ein Studium an der Musikhochschule Svalöv und bekam ihren ersten Plattenvertrag mit der Band "MaMas Barn". Bekannt wurde sie allerdings erst ab 1984 im Zuge ihrer Solokarriere.

Roxette - Travelling The World Live (Foto: Warner)

Zusammen mit Per Gessle gründete sie zwei Jahre später die Band Roxette. So kam es zum internationalen Durchbruch: Der Song "The Look" katapultierte das Duo an die Spitzen der Charts in Deutschland, Österreich, der Schweiz, England, den USA und ihrem Heimatland Schweden. Weitere Top-10-Erfolge folgten. Roxette wurden auf allen Kontinenten bekannt. Ihr Stil bewegt sich zwischen Rock und Pop; Marie Fredriksson konnte dabei mit ihrer kraftvollen Stimme überzeugen.

Die Sängerin widmete sich nebenbei auch ihrer Solokarriere und verfasste eigene Songs in ihrer Muttersprache. So wurde sie insgesamt dreimal als beste Sängerin Schwedens ausgezeichnet, schaffte es damit allerdings nicht in die internationalen Charts. Dabei arbeitete sie sogar mit Anni-Frid Lyngstad von ABBA zusammen: Gemeinsam nahmen sie das Duett "Alla mina bästa år" für deren Album "Djupa andetag" auf.

Ihre erste Krebsdiagnose erhielt Marie Fredriksson im September 2002, als ein Hirntumor festgestellt wurde. Zunächst bekämpfte sie ihre Krankheit und nahm ihre Musikkarriere wieder auf: Sie veröffentlichte sowohl weitere Solo-Alben als auch ein Greatest-Hits-Album mit Roxette, für welches sie mit Per Gessle noch zwei neue Songs aufnahm.

Ihren ersten Auftritt nach überstandener Krankheit feierten sie 2009 mit einem Comeback. Danach begaben sich Marie Fredriksson und Per Gessele zusammen auf Welttournee.

Roxette - Good Karma (Foto: Warner Music)

Nach ihrem letzten Album "Good Karma" beendete sie ihre Musikkarriere endgültig: Ihr Krankheitszustand hatte sich wieder dermaßen verschlechtert, dass sich ihre Gesundheit nicht mehr mit ihrem Popstar-Leben vereinen ließ. Ihren Weg bis dahin schrieb sie in ihrer Biographie "Listen to my heart. Meine Liebe zum Leben" nieder. Darin erzählt sie von ihrer tragischen Kindheit, ihrer Liebe zur Musik, den Vor- und Nachteilen des Ruhms.

Auch erzählt sie private Geschichten über ihre Freundschaft zum Band-Partner Per Gessle sowie vor allem über den Krebs: Depression, Leere und Welthass.

Seit 2017 war es dann still geworden um die Sängerin, die nun am 9. Dezember 2019 ihrer Krebserkrankung erlegen ist.

Mehr zu Marie Fredriksson

Marie Fredriksson ist tot
Trauer um Roxette-Sängerin
Die Sängern des Pop-Duos Roxette Marie Fredriksson ist gestorben. Sie wurde 61 Jahre alt.


Auch Thema in den Sendungen von SR 1 am 09. und10.12.2019.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja