Joris (Foto: Hanzh Chang)

Joris blickt mit neuem Album optimistisch in die Zukunft

 

Darauf haben seine Fans lange gewartet: Am 23. April ist das neue Studioalbum 'Willkommen Goodbye' von Joris erschienen. Doch damit nicht genug. Auch in der achten Staffel von 'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' ist der Musiker mit dabei.

Joris im SR 1-Interview
Audio
Joris im SR 1-Interview

Das neue Studioalbum 'Willkommen Goodbye' strotzt vor Kraft und positiver Energie. Schon der Titelsong macht klar: In jedem Ende steckt auch ein neuer Anfang. Eine positive Note, die sich übrigens bereits seit seinem Durchbruch durch seine Tracks zieht.

„In meinen Augen ist die richtige Perspektive am wichtigsten“, erklärt Joris und ergänzt: "Das Vertrauen darin, dass schwere Momente irgendwann vorübergehen. Es wird immer Zeiten geben, die einen vor unbekannte Herausforderungen stellen. Das spüren wir aktuell mehr denn je. Doch das sind die Momente, in denen man wächst, neue Facetten an sich entdeckt und seinen Horizont erweitert - auch wenn es vielleicht anfänglich wehtut“.

Trotzdem ist er sich natürlich bewusst: "Ich glaube, jeder von uns hatte schon mindestens einen Corona-Blues. Das geht uns allen so." Es werde wirklich Zeit, dass die Krise ganz bald vorbei ist, sagt er und stimmt im SR 1-Interview zur Aufmunterung spontan den Klassiker 'Lean on me' von Bill Withers an.

Schon vor der Corona-Pandemie hat Joris angefangen, an seinem neuen Album zu arbeiten - damals noch unter "normalen Bedingungen" in einem großen Studio: "Die Platte durfte so sein, wie sie sein wollte", sagt er. Zu seinen Gefühlen befragt, wie es ist, wenn sein 'Baby' jetzt quasi das Licht der Welt erblickt, entgegnet der Musiker: "Es fühlt sich wirklich komisch an, wenn man zweieinhalb Jahre unter Ausschluss der Öffentlichkeit an etwas arbeitet - dann sogar noch im Lockdown unter widrigsten Umständen." Jetzt könne er endlich seine Songs der Öffentlichkeit präsentieren.

Auch in der neuen Staffel von 'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' ist der Musiker zusammen mit Stefanie Heinzmann, Gentleman, Ian Hooper (Mighty Oaks), DJ Bobo, Nura und Johannes Oerding zurzeit zu sehen. In der TV-Show hat er kürzlich den Hit 'There Is A Party' von DJ Bobo auf seine ganz eigene Art neu interpretiert: "Ich hätte mir niemals gedacht, dass ich jemals die große Ehre habe, einen DJ-Bobo-Song vorzusingen", schwärmt er. Der Dance-Star sei auch hinter den Kulissen von seiner Swing-Version total angetan gewesen, verrät Joris und ergänzt: "Er ist ein wunderbarer Mann, der trotz seiner Welterfolge total auf dem Boden geblieben ist."

Aus dem Homestudio in die Charts

Joris sieht die Welt wie ein großes Ying und Yang. Wie bei vielen anderen Künstlern entstehen auch bei Joris seine neuen Songs überwiegend im Heimstudio. Und das beschreibt er selbst als sehr schnuckelig. Wie ein großer Westflügel im Buckingham Palace: "nur halt in ganz klein und auch nicht so schön". Ausgestattet mit einem Klavier, einem Mikrofon und seinen Gitarren, arbeitet er dort an seinen Songs.

Joris: Neues aus dem Homestudio
Audio
Joris: Neues aus dem Homestudio

Normalerweise spielt und probt er dabei mit seiner Band. Derzeit ist das aber recht schwierig. Aber man muss sich halt an alles gewöhnen, meint der Sänger. So hat er auch schon einige Internetkonzerte alleine gespielt. Für seine Fans ist er weiterhin greifbar: Jeden Dienstag veranstaltet er auf seinen sozialen Medien den Tuners Day. Dabei können sich seine Fans Songs wünschen, die er dann covert.

Schon bevor sein neues Album erscheinen ist, hat Joris zwei Songs daraus veröffentlicht, die oft im Radio gespielt werden. Zu diesem pflegt er übrigens eine ganz besondere Beziehung. Er selbst sagt, dass das Radio ihm schon diverse Male sein Leben gerettet hat. Damit er auf den Fahrten zwischen seinen Aufritten nicht einschläft, dreht er nämlich jedes Mal das Radio ein bisschen lauter und singt zum wach bleiben ganz laut mit.


Auch Thema unter anderem am 25.03.2021 und 23.04.2021 in den Sendungen auf SR 1.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja