SchulKino Wochen Saarland 2020 (Foto: schulkino-saarland.de)

19. SchulKinoWoche Saarland

 

Termin: 16.11.2020 bis 20.11.2020

Ort: Saarland, diverse Kinos


Das Klassenzimmer mit dem Kinosaal tauschen, das können Lehrer und Schüler wieder vom 16. bis 20. November. Bei der '19. SchulKinoWoche' im Saarland sind dann erneut zahlreiche Klassen unterwegs in die Kinos in ihren Städten und Gemeinden.

Durch die Corona-Pandemie ist ein "normaler Kinobesuch" natürlich nicht möglich, doch auch trotz erschwerter Bedingungen sollen Veranstaltungen im Kino so weit wie möglich umgesetzt werden. Die teilnehmenden Kinos im Saarland haben dafür ein Betriebs- und Hygienekonzept entwickelt, das sich in den ersten Spielwochen dieses Sommers bereits gut bewährt hat. Sollte es im November jedoch Einschränkungen des Regelschulbetriebs geben, wird ein alternatives Digitalkonzept angeboten.

53 Filme zu verschiedenen Themen

18 Kinos im Saarland machen mit. Das Programm umfasst in diesem Jahr 53 Filme, darunter '2040 - Wir retten die Welt' und 'Das geheime Leben der Bäume', 'The Circle' und 'The Hate U Give', 'Momo' und 'M.C. Escher' u.v.a. Die Filme werden auf lehrplan- und jugendrelevante Themen abgestimmt und sollen diese Themen den Schülern auf unterhaltsame und zugleich informative Art und Weise näherbringen. Eine Liste aller Filme und Spielstätten gibt es auf schulkino-saarland.de

Zudem gibt es Sonderprogramme, die aktuelle gesellschaftliche und politische Themen gezielt aufgreifen. Im Wissenschaftsjahr 2020 liegt der Fokus auf der Bioökonomie. Die Welt steht vor ökologischen Herausforderungen. Dazu zählen der menschengemachte Klimawandel, die Vermüllung der Meere, schwindende landwirtschaftliche Nutzflächen und zur Neige gehende fossile Rohstoffe. Benötigt wird daher ein Wandel zu nachhaltigen Nutzung nachwachsender Rohstoffe.

Mit dabei: die "Schmelzer Lichtspiele" (Foto: SR)

Sonderreihen im Rahmenprogramm

Die Sonderreihe „17 Ziele -Eine Zukunft“, ein Filmprogramm zu den Zielen nachhaltiger Entwicklung, findet 2020 bereits im vierten Jahr mit wechselndem Film-Angebot statt. Das Programm orientiert sich an der Agenda 2030 und den darin definierten zwölf Zielen. Sie halten fest, welche Veränderungen notwendig sind, um allen Menschen ein gutes Leben in einer nachhaltigen und gerechten Welt zu ermöglichen. Dieses Jahr werden unter anderem Filme zu den Zielen 'Keine Armut' und 'Sauberes Wasser' gezeigt.

Die Sonderreihen stehen exemplarisch für das jährlich wachsende Rahmenprogramm der 'SchulKinoWoche' mit vielen Sonderveranstaltungen und Kinoseminaren, an denen sowohl Filmschaffende als auch Medienexperten und -Pädagogen oder regionale Experten mitwirken. Sie unterstützen die Kinder und Jugendlichen dabei, gezielte Einblicke in die Erzähltechniken und inhaltlichen Botschaften verschiedener Filme zu erhalten.

Kinoseminare

Neben den Vorführungen gibt es Kinoseminare zur Förderung der Film- und Medienkompetenz. Die Begleitung durch den fachkundigen Referenten Jörg Litzenburger, Sucht- und Gewaltpräventionsbeauftragter des Landkreis Böblingen und Moderator im Kultur- und Bildungsbereich, erleichtert den Schüler/innen den Zugang zu Inhalt und Form des Films und führt direkt im Kino zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit dem Film. Und zu allen Filmen werden Unterrichtsmaterialien angeboten. Die Sonderveranstaltungen der landesweit größten filmpädagogischen Projektwoche mit bekannten Regisseuren, Produzenten und Schauspielern sollen den Jugendlichen intensive Einblicke in die Entstehungsweisen und Erzählmuster von Filmen geben.

Jetzt anmelden!

Teilnehmen können Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen gemeinsam mit ihren Lehrkräften. Der Eintritt beträgt 4.- Euro pro SchülerIn; Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Anmeldungen zur '19. SchulKinoWoche' sind möglich

Anmeldeschluss: 30. Oktober 2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja