Black Lives Matter (Foto: dpa)

Demos gegen Rassismus in Saarbrücken

  08.06.2020 | 07:37 Uhr

An diesem Wochenende finden in Saarbrücken erneut zwei Kundgebungen gegen rassistisch motivierte Gewalt statt. Die Veranstalter hoffen erneut auf eine große Beteiligung. An den ersten beiden Demos am vergangenen Wochenende haben sich mehr als 3300 Menschen beteiligt.

Friedlicher Protest
Zeichen gegen Rassismus

Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis hat in den USA massive Proteste ausgelöst. Unter dem Motto 'Black Lives Matter' - Schwarzes Leben zählt - gehen seither Zehntausende auf die Straße, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren.

Und nicht nur dort. In vielen Ländern der Welt haben sich die Menschen dem Protest angeschlossen. Auch in Deutschland gab es bereits zahlreiche Kundgebungen. So auch in Saarbrücken. Auch an diesem Wochenende will man hier wieder ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen:

  • am Samstag, 13.6.20 und
  • am Sonntag, 14.6.20

jeweils ab 16 Uhr auf dem Platz vor der Congresshalle

Mehr als 3300 Teilnehmer bei den ersten Demos in Saarbrücken

Kundgebungen gegen Rassismus in Saarbrücken
Audio
Kundgebungen gegen Rassismus in Saarbrücken

Bereits am 6. und 7. Juni hatte man in Saarbrücken zu zwei Demos aufgerufen. Insgesamt haben mehr als 3300 Demonstranten daran teilgenommen. SR-Reporter Markus Person war bei beiden dabei und schildert die Stimmung so, dass es den Menschen offenbar ein persönliches Anliegen war, ihre Solidarität zu demonstrieren. Sehr eindrücklich war die Schilderung eines Studenten aus Gabun, der am Samstagmorgen an einer Bushaltestelle in Burbach offenbar Opfer eines rassistisch motivierten Mordanschlags geworden war.

Organisiert hatte die Demos die Aktivistin Latifah Cengel zusammen mit dem Verein 'Haus Afrika'. Cengel war dabei wichtig, zwei Veranstaltungen anzubieten, damit diejenigen, die an einem Tag verhindert sind, die Möglichkeit haben, sich an dem anderen Tag zu beteiligen. Auf diese Weise sollten möglichst viele an den Kundgebungen teilnehmen und dabei untereinander auch den coronabedingt notwendigen Abstand wahren können.

Weitere Informationen

Alltagsrassismus im Saarland
Audio
Alltagsrassismus im Saarland
Auch bei uns wird Rassismus im Alltag noch immer auf verschiedenste Weise spürbar. Isabel Schaefer hat mit einigen Betroffenen gesprochen.


Zwischenfall vor Europa-Galerie
Auseinandersetzung nach Anti-Rassismus-Demo
Nach einer Protestkundgebung gegen Rassismus und Polizeigewalt in Saarbrücken ist es am Samstagnachmittag zu einem Zwischenfall an der Europagalerie gekommen. Nach Angaben der Polizei trafen dort zahlreiche der Demonstranten auf eine genehmigte Versammlung mit knapp 30 Teilnehmern, die gegen die Corona-Maßnahmen protestierten. Einsatzkräfte wurden dabei attackiert.


Auch Thema auf SR 1 am 08.06.2020 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja