Scooter (Foto: Philip Nuernberger)

Scooter - 'God Save the Rave 2022'-Tour

 

Termin: 22.03.2022 - Einlass: 19 Uhr

Ort: Luxemburg, Rockhal Esch-sur-Alzette

Tickets: bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.atelier.lu


Mit dem Hit 'Hyper Hyper' gelang Scooter 1994 der Durchbruch. Seitdem ist die Band international bekannt und hat insgesamt über 30 Millionen Tonträger verkauft. Nun meldet sich Deutschlands erfolgreichster Technoact mit dem 20. Studioalbum und einer großen Arena-Tour durch zwölf Metropolen zurück. Der Titel 'God Save the Rave' soll daran erinnern, dass man auch in angespannten Zeiten das Feiern nicht vergessen darf, so Frontmann H.P. Baxxter.

Genau bis vor dem ersten Lockdown gaben Scooter im Rahmen ihrer Russland-Tournee noch ausverkaufte Konzerte vor zigtausenden Fans in Moskau und St. Petersburg. Direkt im Anschluss an die letzten Töne, die auf europäischen Bühnen für lange Zeit die letzten sein sollten, begaben sich die Musiker in ihr Studio in Hamburg. Dort nutzten sie die unfreiwillige Konzertpause, um ein neues Album zu produzieren.

Daraus veröffentlichten Scooter bereits im Vorfeld zahlreiche Hit-Singles, welche 200 Millionen Streams eingespielt haben. Dazu gehörte der Song 'FCK 2020', der die aktuelle Situation wohl kaum treffender zusammenfassen kann. Auch das Streaming-Live-Konzert 'I Want You To Stream!', das von über zwei Millionen Fans rund um den Globus mitverfolgt wurde, stellten H.P. Baxxter & Co. auf die Beine.

Doch 2022 möchte die Formation endlich wieder live auf die großen Bühnen Europas zurückkehren - mit einer neuen Mega-Show sowie einem Feuerwerk aus Klassikern und neuen Hits. Zu Tracks wie 'FCK2020', 'God Save The Rave' und 'We Love Hardcore' sollen zigtausende Fans zusammen mit Scooter eine unvergessliche Party feiern können.

So auch am 22. März 2022 in der Rockhal in Luxemburg. Bereits 2018 begeisterten Scooter bei ihrem bisher letzten Live-Konzert in der Region die Massen. Damals setzten sie mit ihrer Pyro-Show das Weltkulturerbe Völklinger Hütte quasi in Flammen. Jetzt heißt es 'God Save the Rave' in Luxemburg!

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja