Campus-Center der Universität des Saarlandes (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Bei Gründungen zählt Saar-Uni zu den Top-10-Unis

  12.03.2021 | 17:00 Uhr

Die Universität des Saarlandes gehört weiterhin zum nationalen Spitzenfeld, was Gründungen angeht. Sie belegt laut dem aktuellen Gründungsradar des Stifterverbandes unter den großen deutschen Unis Platz acht.

Seit 2018 gehört die Saar-Uni laut dem Gründungsradar zu den deutschen Hochschulen, an denen Studierende sehr gute Chancen haben, mit einer Geschäftsidee, eine eigene Firma zu gründen. In der Kategorie "Große Universitäten mit mehr als 15.000 Studierenden" landete die Saar-Uni dieses Mal auf dem achten Platz und erhielt das Prädikat "Vorbildliche Leistung". Sehr gute Bewertungen bekam die Uni nach eigenen Angaben bei den Indikatoren "Gründungsverankerung", "Gründungsunterstützung", "Monitoring und Evaluation".

TU München auf Rang eins

"Wir freuen uns sehr, dass die Universität des Saarlandes erneut Spitzennoten erhält“, sagt Jens Krück. Krück leitet das Ressort "Unternehmensgründungen" in der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) der Saar-Uni.

Platz eins bei den großen Universitäten belegte die Technische Universität München. Der Gründungsradar des Stifterverbandes wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Die Studie umfasst in allen Kategorien insgesamt 232 deutsche Hochschulen.

Mehr zum Thema

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja