Ein blaues Hinweisschild weißt daraufhin, in der Bahn Mund-Nasen-Schutz zu tragen.  (Foto: picture alliance/dpa | Roberto Pfeil)

ÖPNV-Maskenpflicht im Saarland bleibt wohl

  14.09.2022 | 11:20 Uhr

Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr werden ab Oktober wohl weiterhin eine Maske tragen müssen. Darauf haben sich die Gesundheitsminister der Länder bei Beratungen zum Infektionsschutzgesetz geeinigt. Eine endgültige Entscheidung über die Regelung im Saarland steht noch aus, heißt es vom saarländischen Gesundheitsministerium.

Die Gesundheitsministerinnen und -minister der Länder haben sich darauf geeinigt, ab Oktober an der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr festzuhalten. Auch das Saarland wird sich dem wohl anschließen, heißt es aus dem saarländischen Gesundheitsministerium. Eine endgültige Entscheidung soll bald getroffen werden.

"Voraussichtlich werden alle Länder – inklusive dem Saarland – die Maskenpflicht im ÖPNV aufrechterhalten. Das saarländische Kabinett wird zeitnah beraten, wann welche Schutzmaßnahmen im Detail in die Corona-Verordnung Einklang finden werden", teilte eine Sprecherin auf SR-Anfrage mit.

FFP2-Maskenpflicht im Fernverkehr

Bundesweit ist ab Oktober außerdem im Gesundheitswesen sowie im Fernverkehr das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Die Maskenpflicht im Flugzeug gilt hingegen nicht mehr.


14.09.2021, 11:25 Uhr
In einer ersten Version des Artikels hieß es, dass im Saarland ab dem 1. Oktober das Tragen einer Maske verpflichtend sei. Das ist aber noch nicht entschieden. Zwar hat das saarländische Gesundheitsministerium bestätigt, dass man sich der Entscheidung der Gesundheitsministerinnen und -minister voraussichtlich anschließen wolle, eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht getroffen worden.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja