Münzen mit einem 50 Euroschein als Dach (Foto: Pixabay/Skitterphoto)

Land hat Kassenkredite in Höhe von 350 Millionen Euro übernommen

  01.10.2020 | 14:58 Uhr

Das Land hat im Rahmen des Saarlandpaktes bislang Kassenkredite der Kommunen in Höhe von 350 Millionen Euro übernommen. Von 22 Kommunen sind nach Angaben des Finanzministeriums die Kassenkredite vollständig an das Land gegangen.

Bis Ende September hat das Land bei 22 Kommunen die Kassenkredite vollständig und bei 21 weiteren Kommunen schon in Teilen übernommen. Finanzminister Peter Strobel (CDU) sagte, es sei wichtig, den Saarlandpakt auch zu Zeiten von Corona wie geplant fortzusetzen. Nur so könne es eine finanzielle Verbesserung der kommunalen Haushaltslage geben.

Die Kommunen im Einzelnen

Zu den 22 Kommunen deren Kassenkredite bereits vollständig übernommen wurden gehören: Beckingen, Bexbach, Ensdorf, Heusweiler, Kirkel, Nonnweiler, Oberthal, Quierschied, Rehlingen-Siersburg, Riegelsberg, Saarwellingen, Schiffweiler, Spiesen-Elversberg, St. Wendel, Sulzbach, Tholey, Wadern, Wallerfangen, Weiskirchen, Landkreis Merzig-Wadern, Landkreis Saarlouis und der Saarpfalz-Kreis.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja