Einsatz der Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert-Mitte und Oberwürzbach bei dem Unfall auf der A6 am 16.07.19 (Foto: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert)

17-Jähriger verursacht schweren Unfall

  16.07.2019 | 13:40 Uhr

Ein 17-Jähriger hat auf der A6 bei St. Ingbert Mitte in der Nacht zum Dienstag einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der junge Mann war nicht nur zu schnell, sondern auch ohne Führerschein unterwegs, teilte die Polizei mit.

Nach Polizeiangaben hatte der 17-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen verloren und schoss über den Grünstreifen des Abfahrtsbereichs hinaus. Das Auto überschlug sich dabei mehrmals und blieb in einem angrenzenden Waldstück stehen. Alle drei Insassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und mussten ärztlich versorgt werden.

Der Auf- und Abfahrtsbereich der Anschlussstelle war für rund anderthalb Stunden voll gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Gegen den 17-Jährigen sowie den Fahrzeughalter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Artikel mit anderen teilen