Sterne des Sports (Foto: Imago/Becker&Bredel)

VfB Tünsdorf belegt zweiten Platz bei "Sternen des Sports"

  17.01.2021 | 20:26 Uhr

Der VfB Tünsdorf hat bei der Wahl zum Publikumspreis der Sterne des Sports 2020 den zweiten Platz belegt. Die Auszeichnung erhielt der Verein für einen Sporttreffpunkt für alle Generationen.

Mit viel ehrenamtlichem Engagement war auf einem maroden Grundstück in Tünsdorf ein Mehrgenerationenfeld entstanden. Dieses besteht aus einem Kunstrasenplatz, einem Basketballfeld und zwei Boule-Bahnen. Ursprung war die Initiative "Mehrgenerationenfeld: Weniger Online = Mehr Bewegung".

Video [aktueller bericht am Sonntag, 17.01.2021, Länge: 3:40 Min.]
Platz zwei für den VfB Tünsdorf

Initiiert wurde das Projekt von Frank Holbach, Stefan Weber und Jörg Hupperich vom VfB Tünsdorf. Das Projekt wurde nun mit dem zweiten Platz beim Publikumspreis der Sterne des Sports ausgezeichnet. Die Siegprämie beträgt 1000 Euro.

Sieg geht nach Schleswig-Holstein

VfB Tünsdorf belegt zweiten Platz bei "Sternen des Sports"
Audio [SR 3, René Henkgen, 18.01.2021, Länge: 02:03 Min.]
VfB Tünsdorf belegt zweiten Platz bei "Sternen des Sports"

Der erste Platz ging an Jana Glindmeyer vom VfL Pinneberg aus Schleswig-Holstein für ein Comic-Kinderprojekt. Dritter wurden wurden Rateb Hatahet und Clemens Busse vom Polizeisportverein Rostock.

Mit dem Publikumspreis der Sterne des Sports soll besonderes persönliches Engagement ausgezeichnet werden. Der Deutsche Olympische Sportbund verleiht den Sonderpreis in Zusammenarbeit mit dem ARD-Morgenmagazin.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" am 17.01.2021 im SR Fernsehen berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja