Der Trainer des 1. FC Saarbrücken, Rüdiger Ziehl. (Foto: IMAGO / Fussball-News Saarland)

Ziehl trainiert FCS bis zum Saisonende

  19.11.2022 | 16:23 Uhr

Rüdiger Ziehl bleibt auch nach der Winterpause Cheftrainer des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken. Das hat das Präsidium des Vereins am Samstag beschlossen. Ziehl soll die Position bis zum Saisonende inne haben.

Nachdem Ende Oktober die Verhandlungen mit einem neuen Trainer für den 1. FC Saarbrücken gescheitert waren, sollte die Suche in der Winterpause fortgesetzt werden.

Video [aktueller bericht, 21.11.2022, Länge: 4:07 Min.]
Ziehl bleibt bis zum Saisonende Cheftrainer des 1. FCS

Nun hat der Verein seinen Plan aber offenbar wieder geändert. Wie der 1. FC Saarbrücken auf seiner Website mitteilte, soll Rüdiger Ziehl die Mannschaft doch länger trainieren.

Weitere Details für Montag angekündigt

Das FCS-Präsidium habe nach intensiver Beratung am Samstag beschlossen, dass Ziehl die Doppelfunktion als Trainer und Manager bis zum Saisonende ausüben soll. Ziehl hatte im Oktober als Interimstrainer die Nachfolge von Uwe Koschinat angetreten.

In acht Spielen unter Ziehl hat der 1. FC Saarbrücken sieben Mal gewonnen und ein Mal unentschieden gespielt. Dadurch verbesserte sich der FCS in der Tabelle auf Platz Zwei.

Am Montagnachmittag wollen das FCS-Präsidium und Ziehl weitere Details bekanntgeben. Dabei soll es um die mit der Entscheidung verbundene strategische Ausrichtung des Vereins gehen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 19.11.2022 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Ursache noch unklar
Hoher Schaden bei Lagerhallenbrand in Neunkirchen
Beim Brand einer Lagerhalle in Neunkirchen ist ein Schaden von mehr als einer halben Million Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.


Mitgliederschwund in Ulrichs Ortsverband
Kleiner Parteitag der Grünen verläuft ruhig
Die saarländischen Grünen sind am Samstag zu ihrem kleinen Parteitag und Parteirat zusammengekommen. Unruhe, wie auf den letzten Parteitagen, blieb aus. Wohl auch, weil der Ortsverband von Ex-Landeschef Ulrich offenbar massiv Mitglieder verloren hat.


Bilanz nach zwei Monaten
Diese Folgen hat das kalte Wasser in den Saar-Hallenbädern
Die Hallenbadsaison läuft seit rund zwei Monaten. Das Wasser ist aus Energiespargründen überall deutlich kälter geworden. Bleiben nun die Besucher weg? Wird man nach dem Schwimmen im kalten Wasser eher krank? Zumindest für die Gesundheit gibt ein Kinderarzt im Gespräch mit dem SR Entwarnung.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja