Luftaufnahme der Baustelle am Ludwigsparkstadion (Foto: SR / Alexander M. Groß)

Weitere Verzögerungen am Ludwigsparkstadion

Thomas Gerber   13.06.2020 | 06:00 Uhr

Unabhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie sind Spiele mit Zuschauern im neuen Ludwigsparkstadion in diesem Jahr ausgeschlossen. Dies geht aus einem als vertraulich geltenden Zeitplan des Saarbrücker Baudezernats hervor. Die Fertigstellung des kompletten Stadions ist demnach erst für Frühjahr 2021 zu erwarten.

Weitere Verzögerungen am Ludwigsparkstadion
Audio [SR 3, Thomas Gerber, 13.06.2020, Länge: 01:02 Min.]
Weitere Verzögerungen am Ludwigsparkstadion

Geisterspiele wären laut Zeitplan voraussichtlich ab Mitte Oktober möglich. Bis dahin soll der neue Rasen verlegt und die notwendige Technik startklar sein. Wobei derzeit allerdings noch offen ist, wann die Drittligasaison beginnt, möglicherweise im September. Vorübergehendes Ausweichquartier für Geisterspiele könnte neben Frankfurt auch Völklingen sein. Der FCS schloss das auf SR-Anfrage zumindest nicht aus.

Sollte es bis Herbst weitere Corona-Lockerungen geben und begrenzte Zuschauerkontingente zugelassen werden, wäre dies im neuen Stadion frühestens Ende Januar 2021 möglich. Dann aber auch nur eingeschränkt - in einem Stadion mit drei Tribünen. Die Victors bliebe zunächst mal dicht, dort bereiten die Nebengebäude Probleme.

Fertigstellung 2021?

Die Rohbauten etwa für die Kioske könnten zwar laut Stadtverwaltung bis Oktober hochgezogen werden, aber insbesondere die Verkabelung für sicherheitsrelevante Technik wie Notbeleuchtung und Sprachalarmierung sei hochkomplex, was zu Verzögerungen führe. Intern ist die Rede von einem weiteren Planungsfehler. Laut vertraulichem Zeitplan soll der komplette neue Park mit dann 16.000 Plätzen Ende März 2021 fertig sein - sechs Jahre nach Beginn der ersten Rodungsarbeiten.

Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) hat zwar einen neuen Zeitplan angemahnt und will gemeinsam mit den Projektverantwortlichen nach Optimierungsmöglichkeiten suchen. Klar aber scheint: Das von den Fans lang ersehnte Eröffnungsspiel im vollbesetzten Heimstadion lässt wohl mindestens noch ein Dreiviertel Jahr auf sich warten.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 13.06.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja