Zweikampf zwischen Kimberly Ezekwem (links, SC Freiburg II) und Loris Weiß (FC Homburg)  (Foto: Imago/Jan Hübner)

Homburg muss für die SVE gegen Freiburg punkten

Daniel Dresen   28.05.2021 | 14:27 Uhr

Am 40. Spieltag der Regionalliga Südwest muss der FC Homburg beim Spitzenreiter SC Freiburg II punkten, damit die SV Elversberg weiterhin Chancen auf den Aufstieg in die 3. Liga hat. Bei einem Heimsieg der jungen Breisgauer hingegen stünden diese zwei Spieltage vor Schluss als Aufsteiger fest.

Die SV Elversberg auf Rang zwei der Regionalliga Südwest hofft am Samstag auf saarländische Nachbarschaftshilfe aus Homburg. Punkten die Grün-Weißen beim Tabellenführer SC Freiburg II (Anstoß: 14.00 Uhr), bleiben die Aufstiegsträume der SVE lebendig. Die Elversberger selbst können an diesem Wochenende nicht am Ligabetrieb teilnehmen. Sie treten stattdessen im Saarlandpokal-Finale gegen den 1. FC Saarbrücken an.

Wenzel will es Freiburg schwer machen

Für den FC Homburg auf dem siebten Tabellenplatz der Regionalliga geht es sportlich um nichts mehr, dennoch verspricht FCH-Coach Timo Wenzel, der als Spieler eine SVE-Vergangenheit hat, dass der FCH "keine Kaffeefahrt" in den Breisgau veranstaltet.

"Wir werden alles daran setzen, um Punkte mit nach Homburg zu nehmen und den Aufstieg der Breisgauer zu verschieben. Wir haben gegen Steinbach ein gutes Spiel gezeigt und wollen gegen den Sport-Club an diese Leistung anknüpfen", so Wenzel. Am vergangenen Spieltag gewannen die Homburger zuhause gegen den TSV Steinbach Haiger mit 3:1.

Pessimistisch stimmt jedoch ein Blick in die Hinrunde: Dort hatten die Homburger im Waldstadion gegen den SC Freiburg II mit 1:3 verloren. Es war das letzte Spiel von Wenzels Vorgänger Matthias Mink.

SVE muss alle Spiele gewinnen und hoffen

Der SC Freiburg II (89 Punkte) hat in den kommenden drei Partien jeweils Matchball: Die U23 des Bundesliga-Clubs braucht nur eines dieser drei Spiele zu gewinnen, um den Aufstieg in die 3. Liga perfekt zu machen. Auch zwei Remis würden am Ende reichen.

Nach der Partie gegen Homburg, kommt es am folgenden Spieltag eventuell zum Showdown beim Tabellenzweiten Elversberg (81 Punkte). Am letzten Spieltag empfangen die jungen Breisgauer den derzeitigen Tabellenzehnten Rot-Weiß Koblenz.

Umgekehrt muss die SVE alle drei Spiele gewinnen und zusätzlich auf Schützenhilfe hoffen. Am kommenden Dienstag muss die SVE zum Nachholspiel beim derzeitigen Tabellenfünften TSV Steinbach Haiger ran (Anstoß: 19.00 Uhr). Dann folgt das direkte Duell am 5. Juni gegen Freiburg und am letzten Spieltag (12. Juni) muss ein Dreier bei Absteiger Bayern Alzenau her.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja