Die Logos der beiden Fußballvereine SV Elversberg und 1. FSV Mainz 05 (Foto: SR)

SV Elversberg will Mainz 05 im DFB-Pokal ärgern

Daniel Dresen   08.08.2021 | 15:01 Uhr

Die SV Elversberg trifft in der ersten DFB-Pokal-Runde auf den Erstligisten Mainz 05. Vor fast 2500 Zuschauern an der Kaiserlinde will der amtierende Saarlandpokalsieger gegen die Rheinhessen für eine Überraschung sorgen.

Dass die SV Elversberg für eine Pokalüberraschung gut ist, hat die vergangene Saison gezeigt, als der Regionalligist den Zweitligisten FC St. Pauli in der 1. Runde bezwang (4:2). Als amtierender Saarlandpokalsieger will die SVE vor coronabedingt rund 2500 Zuschauern in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde den Erstligisten Mainz 05 ärgern (Anstoß: 15.30 Uhr).

Jetzt Vollreportage live hören
Sportschau-Audiostream SVE gegen Mainz 05

Für beide Teams ist es das erste Pflichtspiel der Saison. Die Rückkehr der Fans werde für jeden SVE-Spieler "Motivation und Anreiz genug sein, alles gegen Mainz rauszuhauen", kündigt Trainer Horst Steffen an.

Im DFB-Pokal sind beide Vereine noch nicht aufeinander getroffen. Der Vize-Meister der Regionalliga Südwest spielte in der vergangenen Saison immerhin zweimal gegen die Mainzer U23. An der Kaiserlinde gab es ein 1:1, am Bruchweg einen 5:1-Kantersieg.

SVE ohne Stürmer Kevin Koffi

Doch die Pokalpartie gegen das Mainzer Bundesligateam, das unter Trainer Bo Svensson auf Rang zwölf im Mai den Klassenerhalt feiern konnte, wird eine deutlich größere sportliche Herausforderung für die Elversberger. SVE-Trainer Horst Steffen erwartet eine "Top-Bundesliga-Mannschaft" auf dem Platz. "Wir wollen aber auch jede sich ergebende Möglichkeit nutzen, selbst torgefährlich zu werden", verspricht Steffen.

Allerdings muss die SVE verletzungsbedingt auf ihren Topstürmer Kevin Koffi verzichten. Außerdem fehlt Sinan Tekerci aufgrund einer Gelb-Roten Karte im letzten Pokalspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach (0:5).

Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Patryk Dragon, Eros Dacaj und Luca Schnellbacher. Nach dem Abgang von Luca Dürholtz (RW Essen) führt Innenverteidiger Kevin Conrad als neuer SVE-Kapitän die Mannschaft aufs Feld.

Pokalbilanz der Mainzer macht Hoffnung

Die Mainzer Pokalbilanz der letzten beiden Jahre dürfte den Elversbergern etwas Hoffnung machen. In der vergangenen Saison stolperten die Rheinhessen über den damaligen Zweitligisten VfL Bochum in der 2. Runde (0:3 im Elfmeterschießen). Vor zwei Jahren flogen die 05er sogar schon in der 1. Runde auf dem Betzenberg gegen den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern raus (0:2).

Jetzt Spielverlauf nachlesen
Sportschau-Liveticker SVE gegen Mainz 05

Vielleicht auch deshalb ist der Respekt vor der SVE aufseiten der Mainzer groß. "Das ist keine Regionalliga-Mannschaft, das ist gefühlt ein Drittligist. Sie haben viel Qualität", so der Mainzer Trainer Bo Svensson. Er habe sich im Vorfeld des Pokalspiels mit Bartosch Gaul, dem U23-Trainer der Mainzer, über die SVE ausgetauscht. Unterstützung bekommen die Mainzer von 462 Gästefans. Nach einem positiven Corona-Test müssen die 05er auf Stürmer Karim Onisiwo verzichten.


Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 08.08.2021 berichtet.

Eine Zusammenfassung der Partie zeigt am Sonntag die Sportschau um 18.30 Uhr im Ersten. Ausschnitte der Begegnung zeigt auch der aktuelle bericht im SR-Fernsehen um 19.45 Uhr.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja