Logo FC Homburg (Foto: Verein/SR)

FCH schlägt Rot-Weiß Koblenz deutlich

  11.10.2020 | 16:34 Uhr

Nach der Niederlage im Saar-Derby gegen Elversberg hat der FC Homburg in der Regionalliga wieder drei Punkte eingefahren. Die Grün-Weißen gewannen ihr Auswärtsspiel bei RW Koblenz am Sonntag klar mit 0:4.

Obwohl FCH-Trainer Matthias Mink bei der Partie am Sonntag verletzungsbedingt auf Patrick Lienhard, Daniel Di Gregorio und Serkan Göcer verzichten musste, konnte sich seine Mannschaft gegen den Rot-Weiß Koblenz durchsetzen.

Homburg siegt in Koblenz
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 11.10.2020, Länge: 04:32 Min.]
Homburg siegt in Koblenz

In der 21. Minute brachte Marco Hingerl die Gäste in Führung, noch vor der Pause erhöhte Philipp Hoffmann (41.) auf 0:2. In der zweiten Halbzeit flog zunächst der Koblenzer Julius Schell (60.) mit Gelb-Rot vom Platz. Im Anschluss schraubte der Homburger Marcel Carl das Ergebnis mit einem Doppelpack (64./70.) auf 0:4.

Mit dem Sieg zieht Homburg am 8. Spieltag wieder an der SVE vorbei und klettert auf Platz fünf der Tabelle. Der FCH kann allerdings von Bayern Alzenau, das noch ein Nachholspiel hat, überholt werden. Kommenden Samstag müssen die Grün-Weißen dann im heimischen Stadion gegen den FSV Frankfurt ran. Der Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja