Patrick Franziska (Foto: picture alliance/Abel F. Ros/dpa)

Franziska und Boll eine Runde weiter

  22.04.2019 | 20:44 Uhr

Der Saarbrücker Tischtennis-Profi Patrick Franziska hat bei der Weltmeisterschaft in Budapest erste Erfolge gefeiert. Mit seinem Doppel-Partner Timo Boll ist er in die nächste Runde eingezogen. Auch die Saarbrücker Profis Darko Jorgic und Tomas Polansky verzeichneten erste Erfolge.

Seinen ersten Auftritt bei dieser WM hatte Patrick Franziska am frühen Montagabend. Gemeinsam mit der früheren Fraulauterner Spielerin Petrissa Solja traf er im Mixed zunächst auf Denis Ivonin und Yana Noskova aus Russland. Das deutsche Doppel setzte sich gegen die Russen deutlich mit 4:0-Sätzen durch.

sportarena: Patrick Franziska und Timo Boll vor der Tischtennis-WM (22.04.2019)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 22.04.2019, Länge: 03:34 Min.]
sportarena: Patrick Franziska und Timo Boll vor der Tischtennis-WM (22.04.2019)

Am Abend stand für Franziska das erste Doppel-Match mit seinem Teamkollegen Timo Boll an. Beide gehören zu den Top 20 der Weltrangliste. Daher wurden den beiden hohe Gewinnchancen gegen das nigerianische Doppel Aruna/Omotayo ausgerechnet. Doch nach dem Sieg des ersten Satzes gewannen zunächst die Nigerianer die Führung. Boll und Franziska setzen sich am Ende dennoch mit 4:2 Sätzen durch und ziehen damit in die nächste Runde ein. Dann trifft das Doppel Boll/Franziska auf das ägyptische Team.

Auch weitere Saarbrücker Profis erfolgreich

Der Tscheche Tomas Polansky hat sein Einzel gegen Ibrahim Gunduz mit 4:2-Sätzen gewonnen. Außerdem hat er im Mixed gemeinsam mit Hana Matelova das Hauptfeld erreicht und hat mit ihr die letzte Runde vor den Viertelfinals erreicht.

Sein Saarbrücker Teamkollege Darko Jorgic hingegen ist im Mixed und Doppel bereits ausgeschieden. Nach dem Drei-Satz-Sieg gegen Filip Radovic und Filip Radulovic aus Montenegro trafen sie am Montagmittag auf Mihai Bobocica und Niagol Stoyanov aus Italien. Am Ende musste sich das slowenische Doppel geschlagen geben.

Die WM in Budapest findet bis kommenden Sonntag statt.

Über dieses Thema wurde auch in der sportarena im SR Fernsehen vom 22.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen