Patrick Franziska (Foto: Imago Images/Mathias Bergeld)

Deutsches Team rund um Franziska scheidet im Team-Weltcup aus

  07.11.2019 | 14:10 Uhr

Die deutschen Tischtennisspieler um Rekordeuropameister Timo Boll und FCS-Kapitän Patrick Franziska sind beim Team-Weltcup in Tokio ausgeschieden. Sie verloren im Viertelfinale gegen Gastgeber Japan.

Die deutschen Tischtennisspieler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska haben beim Team-Weltcup in Tokio die insgesamt fünfte deutsche Medaille verpasst. Sie verloren in der Runde der letzten Acht gegen den Gastgeber und Olympiazweiten Japan mit 1:3.

Für den einzigen deutschen Punkt sorgten Boll und Franziska mit einem 3:1 im Doppel gegen Koki Niwa und Maharu Yoshimura. Danach unterlagen Ovtcharov und Franziska jeweils dem japanischen "Wunderkind" Tomokazu Harimoto mit 1:3 sowie Boll Maharu Yoshimura mit 0:3.

Zuvor hatte das deutsche Team als Gruppensieger das Viertelfinale erreicht. Gegen Australien und Brasilien gab es jeweils klare 3:0-Erfolge.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja