Logos der Fußballvereine Bahlinger SC – SV Elversberg (Foto: SR/Logos: Vereine)

Elversberg verpasst Sieg durch Last-Minute-Gegentor

  16.12.2020 | 16:05 Uhr

Die SV Elversberg ist bei ihrem Auswärtsspiel gegen den Bahlinger SC nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Bitter für die SVE: Der Ausgleich fiel in den letzten Sekunden der Partie.

Die Mannschaft von Cheftrainer Horst Steffen erwischte am frühen Mittwochnachmittag einen Traumstart. Schon nach drei Minuten verwandelte Stürmer Luca Schnellbacher die hereingebrachte Ecke von Manuel Feil per Kopf zur 1:0-Führung.

Kurioses zweites Tor

Nur wenige Minuten später schlug die SVE erneut zu –- dieses Mal mit einem kuriosen Treffer. Als der Bahlinger Torhüter mit einem Befreiungsschlag für Ruhe sorgen wollte, schoss er SVE-Torjäger Schnellbacher mit voller Wucht an. Während Schnellbacher zu Boden ging, kullerte der abgeprallte Ball zum 2:0 ins Tor der Bahlinger.

Der Preis für den glücklichen zweiten Treffer war die Auswechslung Schnellbachers. Offenbar war die Wucht des Balls, der ihn am Kopf traf, so groß, dass er in der zweiten Halbzeit nicht weiterspielen konnte.

Bahlingen erhöhrt den Druck

In der 58. Minute machten die Gastgeber das Spiel noch einmal spannend. Ein Freistoß konnte nicht zwingend genug geklärt werden und der Bahlinger Innenverteidiger Ylber Lokaj stocherte den Ball zum 2:1 über die Linie. In der Folge mobilisierte der Bahlinger SC noch einmal alle Kräfte - und wurde belohnt. Mit der letzten Aktion des Spiels erzielte Santiago Fischer den aus Elversberger Sicht bitteren Ausgleich.

Am Samstag steht für die SVE das Auswärtsspiel gegen Tabellenführer Freiburg II an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja