Logo der SV Elversberg  (Foto: Verein/SR)

SVE kann doch noch gewinnen

  06.03.2018 | 21:08 Uhr

Aufatmen bei der SV Elversberg: Nach fünf sieglosen Ligaspielen ist die SVE am Dienstagabend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat mit 4:2 gegen den abstiegsgefährdeten TSV Schott Mainz gewonnen. Die Zuschauer kamen vor allem im zweiten Durchgang auf ihre Kosten.

Nach der Punkteflaute der vergangenen Wochen hat die SV Elversberg endlich wieder drei Punkte eingefahren. Dabei erwischte die SVE einen Start nach Maß: Schon nach drei Minuten zappelte das Leder im Netz der Gäste aus Mainz. Nach schönem Zuspiel stand Stürmer Kevin Koffi plötzlich frei vor dem Torhüter und machte das 1:0. Doch die Antwort der vom Abstieg bedrohten Mainzer kam schon in der 34. Minute. Nach einem Elversberger Freistoß ging es plötzlich ganz schnell: Konter von Schott Mainz mit erfolgreichem Abschluss durch Edis Sinanovic zum 1:1.

Video [aktueller bericht, 07.03.2018, Länge: 4:25 Min.]
SV Elversberg besiegt den TSV Mainz

Vier Tore in Durchgang zwei

In der zweiten Halbzeit kam es dann zunächst noch dicker für die SVE: Denis Strecker erhöhte mit einem sehenswerten Distanzschuss aus rund 20 Metern zum 2:1 für die Gäste. Nur wenige Minuten später die Antwort der Neitzel-Elf: Leandro Grech nutzte eine unübersichtliche Situation im Strafraum der Mainzer aus und traf nach Zuspiel von Koffi zum 2:2. Lukas Kohler (71.) und Benno Mohr (79.) sorgten mit ihren Treffern schließlich für den verdienten 4:2-Erfolg der Elversberger.

Am kommenden Samstag geht es für die SVE nach Ulm. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 6.3.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen