Logos der Vereine TSV Steinbach und 1. FC Saarbrücken (Foto: Vereine/SR)

FCS verliert gegen Steinbach

  30.11.2019 | 16:04 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken hat sein letztes Auswärtsspiel des Jahres verloren. Gegen den TSV Steinbach Haiger gab es eine knappe 0:1-Niederlage. In der Tabelle rückt die SV Elversberg immer näher an den Spitzenreiter heran.

Video [aktueller bericht am Samstag, 30.11.2019, Länge: 2:19 Min.]
1. FC Saarbrücken unterliegt dem TSV Steinbach

Bis Mitte der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine recht ausgeglichene Partie, mit leichten Vorteilen auf Seiten der Gastgeber. Steinbach hatte mehrere große Chancen und wurde vor allem ab der 30. Minute immer stärker. Folgerichtig gelang Kevin Lahn in der 37. Minute das 1:0. Beinahe konnten die Hessen vor der Pause noch nachlegen, doch ein Kopfball nach Freistoß von der linken Seite segelte knapp am Gehäuse des FCS vorbei.

Steinbach vergibt Foulelfmeter

Die Saarbrücker kamen giftig aus der Kabine, von Anfang an um den Ausgleich bemüht. Steinbach konterte im eigenen Stadion und bekam in der 54. Minute die Riesenchance, den Vorsprung auszubauen. Sascha Marquet trat zum Foulelfmeter an – und scheiterte an Saarbrückens starkem Schlussmann Daniel Batz.

Der FCS drängte danach weiter, doch weder Fanol Perdedaj noch Gillian Jurcher konnten bei ihren Chancen den Ball im Tor versenken. Steinbach rettete den knappen Vorsprung ins Ziel.

Für den 1. FC Saarbrücken war es die erste Niederlage gegen die Hessen - nach zuvor acht Siegen und einem Remis. Durch den gleichzeitigen 1:0-Erfolg der SV Elversberg ist der Vorsprung der Saarbrücker auf den saarländischen Aufstiegs-Kontrahenten auf zwei Punkte zusammengeschmolzen. Die mitgereisten Fans feierten die Saarbrücker nach dem Ende der Partie trotzdem.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 30.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja