Blick auf das Spielfeld der Kaiserlinde in Elversberg (Foto: SR)

Neues Brandschutzkonzept für Elversberger Stadion?

Mit Informationen von Marc Drumm   05.11.2019 | 13:46 Uhr

Im Dauerstreit um den Stadionneubau in Elversberg drängt Innenminister Klaus Bouillon (CDU) auf eine Lösung. Der Streit um den Oberrang der Haupttribüne schwelt nun schon seit vier Jahren.

Bouillon fordert Lösung im Streit um Stadionneubau
Audio [SR 3, Marc Drumm, 05.11.2019, Länge: 03:11 Min.]
Bouillon fordert Lösung im Streit um Stadionneubau

Im vergangenen Mai hatte Bouillon den Zoff zur Chefsache gemacht und von der SVE ein erneutes Brandschutzkonzept gefordert. Auf dies, das mittlerweile sechste, warte er bis heute, so Bouillon.

Die bisherigen Konzepte seien alle nicht sicher. Die Fluchtwege zu schmal, die Treppen zu hoch, das Glas nicht ausreichend. Kein Beamter könne solche Konzepte unterschreiben. Der Fehler läge auf Seiten der SV Elversberg.

SVE hat Konzept

Dem widerspricht der Verein. SVE-Vorstand Marc Strauß sagte dem SR, dass entgegen der Ministeraussage der Oberen Bauaufsicht bereits ein neuer Brandschutzentwurf vorläge.

Video [aktueller bericht, 05.11.2019, Länge: 3:39 Min.]
Streit um Brandschutzkonzept im Elversberger Stadion

Seit 2015 steht die neue Haupttribüne. Der Oberrang mit den Logen und VIP-Bereichen bleibt aber nach Behörden-Angaben wegen mangelhaftem Brandschutz gesperrt. Im Laufe dieser Woche will Bouillon nun erneut einen Gutachter nach Elversberg schicken.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja