Klaus Steinbach (Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Steinbach soll Vorsitz der Sportstiftung Saar übernehmen

mit Informationen von Thomas Wollscheid   14.01.2019 | 18:14 Uhr

Neuer Vorsitzender der "Sportstiftung Saar" wird voraussichtlich der frühere NOK-Präsident Klaus Steinbach. Er soll Gerd Meyer ablösen, der seit der Gründung der Stiftung vor fünf Jahren den Vorsitz innehatte.

Der Sportstiftung gehören 24 Stifter und Förderer an, darunter namhafte saarländische Firmen. Seit der Gründung im Januar 2014 hat die Stiftung knapp eine Million Euro an Spendengeldern gesammelt und dem Spitzen-und Breitensport zur Verfügung gestellt.

Auch der Landessportverband (LSVS) ist in der Sportstiftung vertreten. Das Präsidium des LSVS hat nun die drei Vertreter für den Vorstand der Sportstiftung benannt. Da die Gründungsmitglieder Gerd Meyer, Kurt Bohr und Franz-Josef Schumann nicht mehr kandidieren, rücken Klaus Steinbach, Gottfried Hares und Bodo Wilhelmi nach.

Klaus Steinbach, ärztlicher Direktor der Hochwald-Kliniken Weiskirchen und früherer Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK), soll auf Vorschlag des LSVS der neue Vorsitzende werden.

Große Erwartungen beim LSVS

LSVS-Präsident Adrian Zöhler verbindet große Erwartungen mit dem Wechsel an der Spitze der Sportstiftung. Sie sei ein entscheidender Teil für die Unterstützung im Spitzen- und Leistungssport. "Wir freuen uns, dass wir Dr. Klaus Steinbach gewinnen konnten, an die Spitze der Sportstiftung zu gehen."


Video [aktueller bericht, 14.01.2019, Länge: 1:53 Min.]
Wechsel an der Spitze der Sportstiftung Saar

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3-Rundschau vom 14.01.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen