Das Starterfeld der Männer Elite schwimmt beim Hamburg Triathlon am 5. September 2020 durch den Stadtparksee. (Foto: Axel Heimken/dpa)

Saar-Triathleten bei Sprint-WM in Hamburg chancenlos

  05.09.2020 | 20:11 Uhr

Die deutschen Triathlon-Männer sind bei der Sprint-WM in Hamburg leer ausgegangen. Der Saarbrücker Tim Hellwig kam als bester Saarländer auf Rang 17 (50:01 Minuten).

Noch weiter hinten landeten nach 750 Metern Schwimmen, 18,9 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern laufen die Saarbrücker Jonas Breinlinger (Platz 28, 50:26 Minuten) und Valentin Wernz (Platz 34, 50:42 Minuten).

Luis und Taylor-Brown gewinnen

Weltmeister wurde wie im vergangenen Jahr Vincent Luis. Der Franzose setzte sich mit drei Sekunden Vorsprung gegen den Portugiesen Vasco Vilaca durch. Als bester Deutscher landete Lasse Lührs auf Platz zwölf.

Bei den Frauen gewann die Britin Georgia Taylor-Brown vor Flora Duffy (Bermuda). Laura Lindemann gewann als beste Deutsche Bronze.

Einziger WM-Lauf

Die Sprint-WM in Hamburg gehört eigentlich zur World Triathlon Series, die jedoch wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr abgesagt wurde. Daher wurde der WM-Titel in nur einem Rennen vergeben. Aufgrund der Pandemie wurde der Wettkampf zudem in den Hamburger Stadtpark verlegt. Sonst findet er rund um die Binnenalster in der Stadtmitte statt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja