Patrick Franziska und Teamkollege Timo Boll (Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Vincent Thian)

Franziska-Team zieht ins Olympia-Finale ein

Axel Wagner   05.08.2021 | 06:45 Uhr

Deutschlands Tischtennis-Herren um Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken Tischtennis stehen im Finale der Olympischen Spiele von Tokio und haben Silber damit schon sicher. Das Damen-Team hingegen verlor die Partie um Bronze.

Es war eine harte Nuss für die deutschen Tischtennis-Herren: Zwar konnten Patrick Franziska und Timo Boll im ersten Match gut vorlegen und ließen ihren Gegnern kaum Möglichkeiten (11:2, 11:3). Doch ab dem dritten Satz drehten die beiden Japanern Koki Niwa und Jun Mizutani auf: Mit 11:9 und 11:8 entschieden sie die Sätze drei und vier für sich. Erst im fünften Satz konnte sich das deutsche Doppel durchsetzen (11:7) und das Match für sich entscheiden.

Entscheidung erst im letzten Match

Das zweite Match ging an Boll, der gegen Mizutani mit 3:1 Sätzen gewann (7:11, 13:11, 11:7, 11:7). Franziska dagegen verlor gegen Tomokazu Harimoto knapp mit 2:3 (11:5, 11:9, 5:11, 9:11, 9:11).

Die Entscheidung brachte erst Dimitrij Ovtcharov. Er gewann das Schlussmatch gegen Niwa Koki klar in drei Sätzen (11:9, 11:7, 11:8).

Gold oder Silber?

Viel Zeit zum Verschnaufen haben die Deutschen nun allerdings nicht. Schon am Freitag (12.30 Uhr deutscher Zeit, Livestream auf Sportschau.de) steht das Finale an. Dort hat das deutsche Herren-Team die Chance auf eine Sensation, denn der Gegner ist die Tischtennis-Nation schlechthin: China.

Frauen-Team um Solja verliert Spiel um Bronze

Mit China hatten es die deutschen Tischtennis-Damen um die Ex-Fraulauterin Petrissa Solja bereits im Halbfinale zu tun. Sie unterlagen mit 0:3. Auch das anschließende Spiel um Bronze gegen Hongkong verloren die deutschen Frauen mit 1:3.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 04.08.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja