Logos der Vereine FC Gießen und SV Elversberg (Foto: Vereine/SR)

SV Elversberg siegt beim FC Gießen

  24.02.2021 | 17:27 Uhr

Die SV Elversberg hat ihr Nachholspiel in der Regionalliga Südwest beim FC Gießen gewonnen. Der Tabellenvierte gewann am Mittwochnachmittag beim Tabellendreizehnten 2:0.

Die Regionalligapartie war vor fast zwei Wochen wegen des Wintereinbruchs und der Unbespielbarkeit des Platzes in Gießen frühzeitig abgesagt worden. Nach dem 4:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart II am vergangenen Wochenende war für die SV Elversberg auf Rang vier ein Sieg beim Tabellendreizehnten FC Gießen Pflicht, um im Aufstiegsrennen noch ein Wörtchen mitzureden. In der Hinrunde gewann die SVE gegen die Hessen an der Kaiserlinde 1:0.

Video [aktueller bericht, 24.02.2021, Länge: 3:45 Min.]
SV Elversberg gewinnt ihr Nachholspiel

Schnellbacher trifft wieder

Am Mittwochnachmittag ging die SVE im Gießener Waldstadion früh in Führung: In der 12. Minute netzte Stürmer Luca Schnellbacher nach Vorlage von Israel Suero Fernandez ein. Es war das siebte Saisontor des 26-Jährigen, der im Sommer von Preußen Münster kam. In der ersten Hälfte versuchte die SVE zwar nachzulegen, konnte sich aber keine richtig guten Torchancen herausspielen. Auch die Angriffsbemühungen der hessischen Gastgeber waren eher zaghaft.

Koffi bringt die Entscheidung

Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Gießener den Druck auf die Elversberger Abwehr zu erhöhen - ohne Erfolg. Umgekehrt tat sich die SVE auch in der zweiten Halbzeit schwer den eigenen Ballbesitz in Torchancen umzumünzen. Schon in der 56. Minute wechselte SVE-Trainer Horst Steffen den Torschützen Luca Schnellbacher aus und brachte für ihn Sinan Tekerci ins Spiel. Tekerci erzielte zuletzt gegen den VfB II den Schlusstreffer. Sechs Minuten später verließ auch Vorlagengeber Israel Suero Fernandez den Platz, Manuel Feil ersetzte ihn.

In der 79. Minute dann die Erlösung durch Elversbergs besten Torschützen Kevin Koffi. Aus zehn Metern tunnelte der 34-jährige Ivorer den Gießener Schlussmann Frederic Löhe: 2:0 für die SVE. Es war Koffis zwölftes Saisontor. Die Vorlage kam vom eingewechselten Manuel Feil. In der Nachspielzeit kamen noch Winterneuzugang Vincent Boesen und Torben Rehfeldt für Torjäger Kevin Koffi und Mittelfeldmann Eros Dacaj in die Partie.

Nach 24 Spielen belegt die SVE nun Tabellenplatz drei mit 42 Punkten - fünf Punkte Rückstand auf den Tabellenersten SC Freiburg II. Die Freiburger haben allerdings zwei Spiele weniger auf dem Konto. Am Samstag geht es für die SVE beim Abstiegskandidaten TSV Schott Mainz weiter (Anstoß: 14.00 Uhr).

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 20.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja