Logo der Olympischen Spiele 2024 in Paris (Foto: imago images / PanoramiC)

Athleten trainieren in der Region

  23.10.2019 | 14:21 Uhr

Im Département Moselle werden künftig Athleten für die olympischen Sommerspiele 2024 in Paris trainieren. Die Region ist von der französischen Sportkommission zur sogenannten „Terre des Jeux“ ernannt worden.

Das bedeutet, Orte in der Region können sich als Trainingsstandorte für die olympischen Athleten bewerben. Darunter sind Metz, Thionville, Saargemünd und Cattenom. In Saargemünd soll etwa bis 2022 eine Multifunktions-Sporthalle für knapp 12 Millionen Euro entstehen.

Die Olympischen Sommerspiele in Paris beginnen im Juli 2024.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 23.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja