Ironman 70.3 in Luxemburg (Foto: SR)

Ironman Luxemburg wegen Blaualgen abgesagt

  23.09.2020 | 07:15 Uhr

Die Luxemburger Ausgabe des Ironman fällt in diesem Jahr aus. Grund ist allerdings Medienberichten zufolge nicht die Corona-Pandemie, sondern die Blaualgen-Konzentration in den Weihern in Remerschen.

Eigentlich hätte der „Ironman 70.3“ am 14. Juni stattfinden sollen. Der Triathlon war dann aber wegen der Pandemie auf den 11. Oktober verschoben worden. Doch in den Baggerweihern in Remerschen, in denen die Athleten die 1,9 Kilometer Schwimmen absolvieren sollten, haben die Behörden eine erhöhte Konzentration von Blaualgen festgestellt.

Auch kein Schwimmen in der Mosel

Blaualgen, eine Art von Cyanobakterien, können sich bei großer Hitze im Wasser bilden. Bei hoher Konzentration und Vermehrung (Blaualgenblüte) können sie für Menschen und Tiere gefährlich werden, da sie Allergien und Magenprobleme auslösen.

Auch die Mosel, die von den Organisatoren als Ausweichmöglichkeit in Betracht gezogen worden war, kommt wegen einer erhöhten Blaualgen-Konzentration nicht in Betracht. Die nächste Ausgabe des Luxemburger Ironman soll nun 2021 stattfinden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja