Timo Wenzel (Foto: picture alliance/dpa/Dainel Karmann)

Timo Wenzel neuer Chef-Trainer des FC Homburg

  09.03.2021 | 21:22 Uhr

Der frühere Bundesligaprofi und Elversberger Fußballspieler Timo Wenzel übernimmt den Posten des Chef-Trainers beim FC Homburg. Das gab der Verein am Dienstagabend bekannt. Er folgt auf Matthias Mink, von dem sich die Homburger Mitte Februar getrennt hatten.

Nach der Entlassung Minks hatten zunächst Joti Stamatopoulos und Sven Söckler das Training beim FC Homburg als Interimstrainer übernommen. Stamatopoulos sollte nach Vereinsangaben bis Ende März die Möglichkeit bekommen, sich zu beweisen und den FCH wieder auf Kurs zu bringen. Der 48-Jährige will jedoch auf Dauer weiter Co-Trainer bleiben, was FCH-Sportvorstand Michael Koch respektiert.

Video [aktueller bericht, 10.03.2021, Länge: 3:53 Min.]
FC Homburg ernennt Wenzel als neuen Chef-Trainer

Rückkehr ins Saarland

„Timo Wenzel ist in der Region ein bekannter Name, und wir haben uns ohnehin schon in fortgeschrittenen Gesprächen mit ihm für das Amt des Sportdirektors befunden“, so Koch. Der gebürtige Ulmer, der unter anderem von 2012 bis 2015 für die SV Elversberg spielte, dort seine Fußballerkarriere beendete und danach bis 2017 die Oberliga-Mannschaft an der Kaiserlinde trainierte, war schon früher ein Trainer-Kandidat für die Homburger.

„Der FC Homburg war immer ein attraktiver Verein, auch als Spieler schon“, sagt Wenzel über seinen neuen Arbeitgeber. „Daher habe ich nicht lange überlegen müssen, um wieder ins Saarland zurückzukehren. Der FCH hat eine sehr gute Mannschaft und ist auch im Staff sehr gut aufgestellt.“

Das erste Spiel unter dem neuen Chef-Trainer bestreiten die Homburger, die in der Tabelle derzeit auf dem 9. Platz rangieren, am kommenden Samstag beim FK Pirmasens.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja