Fußball (Foto: SR)

Sieben Corona-Fälle bei Regionalligist RW Koblenz

  21.09.2020 | 19:32 Uhr

Beim Regionalligisten Rot-Weiß Koblenz sind gleich sieben Fußballer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz am Montag mit. Drei Spiele wurden abgesagt

Nach Angaben der Kreisverwaltung hat das zuständige Gesundheitsamt alle Spieler sowie Betreuer der Mannschaft von RW Koblenz unter Quarantäne gestellt. Zunächst war ein positiver Fall bekannt geworden, danach seien bislang mehr als 30 Team-Mitglieder getestet worden. Bei zwei Personen stehen die Ergebnisse noch aus.

Trainings- und Spielbetrieb ausgesetzt

Die Partie der Koblenzer am Wochenende in der Regionalliga Südwest gegen den VfB Stuttgart II war bereits abgesagt worden. Auch die Begegnungen am Freitag beim TSV Schott Mainz und am Dienstag darauf gegen Eintracht Stadtallendorf sind nach Clubangaben abgesetzt.

„Es ist überaus wichtig, dass der Trainings- und Spielbetrieb für die Mannschaft ausgesetzt wird, um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verhindern“, sagte die Koblenzer Bürgermeisterin Ulrike Mohrs. Sie appellierte an alle Vereine, sich strikt an die Hygieneregeln zu halten.

Alle weiteren Spiele der Koblenzer, darunter auch ein Heimspiel gegen den FC Homburg am 11. Oktober und eine Auswärtspartie am 17. Oktober bei der SV Elversberg (SVE), sind bislang nicht von der Absage betroffen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja