Logo FC Homburg (Foto: Verein/SR)

Homburg gewinnt beim KSV Hessen Kassel

  26.09.2020 | 16:19 Uhr

Fast in letzter Minute hat der FC Homburg sein Spiel beim KSV Hessen Kassel in der Regionalliga Südwest gewonnen. Die Saarländer erzielten in einem durchwachsenen Spiel kurz vor Schluss noch das 1:0.

Die erste Halbzeit verlief für beide Mannschaften sehr durchwachsen. Kassels Nils Pichinot kam zwar in der 18. Minute zum Abschluss, stand jedoch im Abseits. Das gleiche Schicksal teilten die Homburger Jannik Sommer (46.) und Patrick Lienhard (49.)

Auch ein Elfmeter von Lienhard (39.), gehalten von Kassels Torwart Maximilian Zunker, landete schlussendlich neben dem Kasten. Darüber hinaus verletzte sich FCH-Spieler Serkan Göcer in der 30. Minute und musste ins Krankenhaus gebracht werden, für ihn rückte Philipp Schuck nach.

FC 08 Homburg schlägt Hessen Kassel 1:0 (26.09.2020)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 26.09.2020, Länge: 06:04 Min.]
FC 08 Homburg schlägt Hessen Kassel 1:0 (26.09.2020)

Entscheidung erst kurz vor Schluss

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die beiden Keeper zunächst nicht wirklich viel zu tun. Ein Schuss aufs Homburger Tor durch Mahir Saglik (70.) scheiterte an David Salfeld, umgekehrt erreichten auch Luca Plattenhardt (77.) und Lienhard (81.) vor dem Kasseler Kasten nicht ihr Ziel. Erst kurz vor Schluss, in der 88. Minute, traf Patrick Dulleck zum 1:0 und rettete damit für Homburg den Sieg.

Homburgs Trainer Matthias Mink sagte im SR: "Wir haben vieles richtig gemacht und verdientermaßen das Spiel hinten raus für uns entschieden."

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 26.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja