Torjubel des SC Verl im Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

FCS verliert zuhause 1:2 gegen Verl

  23.04.2022 | 16:05 Uhr

Auch zuhause ist für den 1. FC Saarbrücken derzeit nicht viel zu holen: Im Ludwigspark verlor der FCS am Samstagnachmittag gegen den SC Verl mit 1:2.

Für den 1. FC Saarbrücken ging es nach der 1:3-Schlappe in Kaiserslautern nur noch um die Ehrenrettung. „Wir wissen, dass wir im nächsten Spiel in der Bringschuld sind und dass wir unseren Zuschauern zuhause etwas bieten müssen“, hatte FCS-Trainer Uwe Koschinat nach der Derbypleite betont. Doch auch am Samstag im Saarbrücker Ludwigspark wurde es nicht besser.

Plötzliche Führung, plötzlicher Ausgleich

Schon die ersten Minuten dominierte Verl klar. Die Gäste präsentierten sich im Saarbrücker Ludwigspark deutlich ideenreicher als der FCS. Völlig aus dem Nichts kam dann in der 23. Minute die Führung durch Julian Günther-Schmidt nach einem Fehlpass von Lucas Pernot und guter Kombinationsarbeit von Tobias Jänicke und Dave Gnaase.

Doch Verl konnte zurückschlagen: Ron Berlinski sorgte in der 32. Minute nach einem Eckball per Kopf für den Ausgleich. Danach noch zwei weitere große Chancen für Verl, das Saarbrücker Spiel blieb blutleer. Das änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht.

Keine Chance für Saarbrücken

Und auch das nächste Tor ging an Verl: Ein schnell ausgeführter Freistoß ging zu Kasim Rabihic, der den Ball mit einem Schlenzer im Saarbrücker Kasten unterbrachte (83.).

Danach bemühte sich der FCS um Ausgleich. Doch auch die fünf Minuten Nachspielzeit brachten kein Glück.

In der Tabelle landet der FCS mit 51 Punkten auf Platz 7. Spitzenreiter Magdeburg hat 69 Punkte, dahinter folgt Kaiserslautern mit 63 Zählern. Nächsten Freitag geht es für die Saarbrücker nach Berlin zu Viktoria 1889. Anpfiff ist um 19.00 Uhr.

Über dieses Thema berichte auch die SR - Sendung "sportarena am Samstag" vom 23.04.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja