Patrick Franziska (rechts) vom 1. FC Saarbrücken Tischtennis und Timo Boll am 24.11.2021 bei der Tischtennis-WM in Houston (Foto: IMAGO / MaJo)

Franziska bei Tischtennis-WM in Houston weiter

  24.11.2021 | 21:45 Uhr

Patrick Franziska und sein Partner Timo Boll sind bei der Tischtennis-WM in Houston erfolgreich in den Doppel-Wettbewerb gestartet. Das Duo gewann sein Erstrundenspiel mit 3:1 Sätzen.

Gegen den Serben Aleksandar Karakasevic und den Slowaken Lubomir Pistej haben Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken Tischtennis und sein Partner Timo Boll (Borussia Düsseldorf) am Mittwoch ihr Erstrundenspiel gewonnen. Das Duo siegte in Houston mit 3:1 Sätzen.

Am Donnerstag gegen Weltspitze

Nun treffen beide am Donnerstag aber schon in der zweiten Runde auf die Titelfavoriten Fan Zhendong und Wang Chuqin aus China. Fan ist die aktuelle Nummer eins der Weltranglisten, der erst 21 Jahre alte Wang gewann den Doppel-Titel bereits bei der WM 2019 in Budapest an der Seite des diesmal fehlenden Ma Long.

Da Franziska und Boll zuletzt wegen der Corona-Pandemie nur selten auf internationalem Niveau gespielt haben, sind sie bei dieser WM nicht gesetzt.

Einzelsieg gegen Pistej

Im Einzel hatte sich Franziska in der Nacht zum Mittwoch gegen den Pistej bereits mit 4:0 Sätzen durchgesetzt und zieht damit auch dort in die zweite Runde ein. Auch die weiteren deutschen Starter Dang Qiu, Benedikt Duda und Ruwen Filus haben die zweite Runde erreicht. Boll hatte in der ersten Runde ein Freilos.

Bei den Frauen ist einzig Nina Mittelham ausgeschieden. Han Ying, Sabine Winter, Shan Xiaona und die ehemalige Fraulauternerin Petrissa Solja haben ihre Auftaktmatches gewonnen.

Über dieses Thema berichteten die SR Hörfunknachrichten am 25.11.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja