FCS-Keeper Daniel Batz (Foto: SR)

FCS gibt sich kämpferisch

Mit Informationen von Frank Grundhever   11.08.2019 | 08:16 Uhr

Vor dem heutigen Spiel gegen Jahn Regensburg gibt sich der 1. FC Saarbrücken kämpferisch. Vor allem Keeper Daniel Batz, beim letzten Spiel gegen Steinbach der überragende Mann, ist gefragt. DFB-Pokal hat er allerdings noch nie gespielt.

„Ich saß immer auf der Bank“, sagt Batz. Das wird sich heute beim Spiel gegen den Zweitligisten ändern. „Klar sind wir nicht der Favorit, das ist diesmal Regensburg“, ist sich Batz bewusst. „Deshalb müssen wir gucken, dass wir erst einmal unsere Tugenden einbringen, mit dem Ball und gegen den Ball. Und dann, denke ich, müssen wir uns auch nicht vor Jahn Regensburg verstecken.“

Video [aktueller bericht, 08.08.2019, Länge: 3:11 Min.]
1. FC Saarbrücken vor DFB-Pokal

Zwei Spiele, zwei Siege

Der FCS geht mit seinen Fans im Rücken ins Spiel – und mit einem guten Liga-Gefühl: zwei Spiele, zwei Siege. Coach Dirk Lottner plant sein Team trotz der Underdog-Rolle klassisch. „Wir wollen nach vorne spielen, das ist unsere Spielanlage, aber schon in dem Bewusstsein, dass wir da auch nicht viel anbrennen lassen dürfen. Regensburg hat nochmal eine andere Qualität als Steinbach. Ich glaube, wenn wir so viele Torchancen wie gegen Steinbach zulassen, dann werden wir schon den ein oder anderen fressen müssen. Und das wollen wir natürlich verhindern.“

Topstürmer Sebastian Jacob ist weiter angeschlagen, sein Einsatz ungewiss. Trainer Lottner freut sich trotzdem auf das Spiel. „Es ist ja auch für die Fans mal wieder ein bisschen was anderes, mal reinriechen, wie es vielleicht sein könnte, wenn wir hoffentlich mal den ersten Schritt gehen würden.“

Keeper Batz will den nächsten Schritt gehen – mit seinem ersten Pokal-Einsatz.

Über dieses Thema hat auch der „aktuelle bericht“ im SR Fernsehen vom 08.08.2019 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja