Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken Tischtennis (Foto: SR)

FCS Tischtennis „heiß“ auf den Europa-Pokal

Stefan Hauch / Onlinefassung: Axel Wagner   11.03.2019 | 20:14 Uhr

Das erste Saisonziel hat der 1. FC Saarbrücken Tischtennis bereits erreicht, der Einzug in die Playoffs um die deutsche Meisterschaft ist sicher. Am Sonntagabend folgte dann ein deutlicher 3:0-Sieg in der Bundesliga beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten TTC Jülich. Die Mannschaft ist also gut vorbereitet auf das nächste Ziel, den Einzug ins Finale des Europa-Pokals.

Halbfinale im ETTU-Cup – für Patrick Franziska ist das „ein sauwichtiges Spiel“ für seinen Verein. „Wir wollen auf europäischer Ebene ins Finale und auch den Titel.“ Polen habe zwei starke asiatische Spieler, von denen allerdings nur einer spielen dürfe. „Wir wissen noch nicht genau, wer kommt“, sagt Franziska. Außerdem gebe es einen starken Abwehrer, der auch gebürtiger Chinese sei. „Das wird sauschwer, aber ich denke, wir haben viel Selbstvertrauen. Wir sind schon in den Playoffs und wir sind heiß.“

Das Halbfinalspiel gegen das polnische Team aus Dzialdowo findet am Dienstagabend um 19.00 Uhr in der Hermann-Neuberger-Sportschule statt.

Über dieses Thema hat auch der „aktuelle bericht“ im SR Fernsehen vom 11.03.2019 berichtet. Mehr zum Ausgang des Turniers erfahren Sie in der Dienstagsausgabe um 19.20 Uhr im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen