Logo FC Saarbrücken (Foto: Verein/SR)

Alle Corona-Testergebnisse beim FCS negativ

Mit Informationen von Frank Grundhever   11.05.2020 | 19:16 Uhr

Für die Vorbereitung auf das DFB-Pokal-Halbfinale hat Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken alle Spieler, Trainer und den Betreuerstab auf das Coronavirus testen lassen. Alle Ergebnisse waren nach Vereinsangaben negativ.

Mit den Tests kommt der FCS den Vorgaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach. Sie wurden am vergangenen Mittwoch durchgeführt. Nun kann der gesamte Stab mit dem Trainingsbetrieb in Kleingruppen fortfahren. Der Verein teilte mit, in Kürze wolle man wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Bevor ein Teamtraining möglich wird, ist nach den Richtlinien des DFB allerdings ein weiterer Test notwendig.

Bevor der FCS das Halbfinale um den DFB-Pokal spielen wird – aktuell angedachter Termin ist der 9. oder 10. Juni – müssen Team, Trainer- und Betreuerstab für mindestens eine Woche in Quarantäne. Dies soll im Rahmen eines Trainingslagers geschehen.

Das Finale des DFB-Pokals soll am 4. Juli stattfinden.

Über dieses Thema hat auch der Saartext am 10.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja