Das Wappen des KSV Köllerbach  (Foto: SR)

Dopingverdacht beim KSV Köllerbach

  18.02.2021 | 14:17 Uhr

Beim Ringer-Bundesligisten KSV Köllerbach gibt es einen Doping-Verdachtsfall. Der 35-jährige Heiki Nabi aus Estland ist positiv auf die verbotene Substanz Letrozol getestet worden. Das hat der estnische Ringerverband mitgeteilt.

Letrozol verhindert die Bildung bestimmter Hormone und wird zur Behandlung von Brustkrebs eingesetzt. Nabi bestreitet die Doping-Vorwürfe. Köllerbachs Teamleiter Thomas Geid sagte, er sei schockiert. Sollte die B-Probe den Verdacht bestätigen, rechne er mit dem Karriere-Ende für Nabi.

Nabi geschockt

„Ich war und bin immer noch geschockt“, zitiert der öffentlich-rechtliche Estnische Rundfunk (ERR) Nabi. „Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, wie eine Substanz wie diese in meinen Organismus gekommen ist. Das fehlende Wissen schmerzt in dieser Situation am meisten. Mit der Hand auf meinem Herzen: Ich habe im Sport immer die Fair-Play-Regeln befolgt.“

Nabi hat nun nach Angaben des ERR bis 23. Februar Zeit, die B-Probe öffnen zu lassen, was er auch veranlassen will.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 18.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja