Rennfahrerin Carrie Schreiner (Foto: SR)

Klassensieg für Schreiner zum Saisonende

  28.10.2019 | 21:22 Uhr

Mit einem Klassensieg hat die Völklinger Rennfahrerin Carrie Schreiner die Motorsportsaison beendet. Schreiner wurde am Samstag auf dem Nürburgring den Münsterlandpokal die Beste in ihrer Fahrzeugklasse SP3T.

Schreiner und ihre neue Partnerin Célia Martin fuhren in der Klasse bis 2000 ccm mit Turbo auf der Nordschleife des Nürburgrings mit 4:11:22.114 Stunden die schnellste Gesamtzeit. Beide fahren für „Girls Only“, das erste reine Frauenteam der Motorsportszene.

Schwierige Saison

Für Schreiner geht damit eine lange Saison mit vielen Höhen und Tiefen zu Ende. „Meine erste Saison im ADAC GT Masters als einzige Frau in einer der härtesten und stärksten Motorsportserien der Welt war sehr schwierig und lehrreich. Aber in den letzten Rennen konnte ich die Pace vieler Topfahrer locker mitgehen und war die mit Abstand jüngste Pilotin, die in dieser Liga jemals auf dem Podium stand.“ Auch auf der Nordschleife habe sie sich inzwischen etabliert, so Schreiner, sie könne die Strecke mit GT3, GT4 und TCR fahren.

Nächstes Jahr will Schreiner nun noch das Qualifying in den Griff bekommen, auch wieder im Team „Girls Only“.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja