Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich unterlagen den amtierenden Vizeeuropameistern in zwei Sätzen. (Foto: Claudia Pauli/DBV)

Deutschland holt Silber bei Team-EM

  17.02.2019 | 17:45 Uhr

Der Finalgegner war dann doch zu schwer: Deutschland hat bei der Badminton-Mixed-Team-EM in Kopenhagen Silber geholt. Rekordchampion Dänemark setzte sich im Finale mit 3:0 klar durch. Im Mixed verlor die Bischmisheimerin Isabel Herttrich zusammen mit Mark Lamsfuß vom BC Wipperfeld gegen Mathias Christiansen und Christinna Pedersen mit 12:21 und 12:21.

„Die Gegner haben es sehr, sehr gut gemacht“, lobte Lamsfuß die Leistung. „Wir hingegen haben leider nicht alles getroffen und hatten nicht unseren besten Tag.“ Der zweite Einsatz für Herttrich im Damendoppel und das Herrendoppel mit Marvin Seidel wurden gar nicht mehr gespielt, denn in der K.o.-Runde wird jede Partie beendet, sobald eine Mannschaft drei Matches gewonnen hat.

Der Cheftrainer des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV), Detlef Poste, ist trotzdem zufrieden. „Auf das gesamt Turnier gesehen war die Leistung super. Wir haben es gegen Russland und England, die mit erfahrenen Spielerinnen und Spielern da waren, geschafft, eine hervorragende Leistung zu bringen, und uns Silber zu holen.“

Über dieses Thema berichtet auch die „sportarena“ vom 17.02.2019 um 18.45 Uhr im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen