Badminton (Foto: dpa/Paul Miller)

Bischmisheim zieht ins DM-Finale

  22.04.2022 | 19:38 Uhr

Bischmisheim steht zum elften Mal im Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Badminton-Bundesliga. Das Team gewann am Freitag in Stuttgart gegen Dortelweil mit 4:3.

Video [aktueller bericht 22.04.2022, Länge: 3:00 Min.]
Bischmisheim gewinnt Badminton-Halbfinale

Der lange Nachmittag in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle begann gut für die Saarländer. Das erste Herrendoppel mit Ruben Jille und Frederik Søgaard holte gegen Mads Vestergaard und Emil Lauritzen mit einem 3:1 (11:4, 9:11, 15:14, 11:3) den ersten Punkt.

Ausgeglichenes Spiel

Danach verlief der Nachmittag ausgeglichen. Im Herreneinzel unterlag Mads Christophersen vom BC Bischmisheim Kai Schäfer 0:3 (6:11, 7:11, 4:11), während Daniel Nikolov sein Spiel gegen Luis Enrique Penalver 3:0 gewann (12:10, 14:12, 13:11).

Das einzige Damendoppel ging an Dortelweil. Die Bischmisheimerinnen Isabel Lohau und Franziska Volkmann hatten gegen Iris Wang und Julie Macpherson keine Chance, sie verloren 0:3 (9:11, 6:11, 5:11) Im Einzelspiel verlor Priskila Siahaya gegen Iris Wang 0:3 (9:11, 5:11, 9:11).

Gemischtes Doppel bringt Entscheidung

Anschließend holten Johannes Pistorius und Michael Fuchs gegen Kai Schäfer und Max Flynn ein 3:0 (9:11, 7:11, 13:11) und glichen damit wieder aus. Die Entscheidung musste also das Mixed bringen.

Hier traten Ruben Jille und Isabel Lohau für Bischmisheim an, Mads Vestergaard und Julie Macpherson für Dortelweil. In einem schnellen Spiel gewannen das Bischmisheimer Duo mit 3:0 (11:7, 11:7, 12:10).

Das Finale steht nun am Samstag ab 12.00 Uhr gegen den 1. BC Wipperfeld an, der Lüdinghausen mit 4:2 nach Hause schickte.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht vom 22.04.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja