Fußball auf einem Fußballplatz (Foto: SR)

Amateur-Fußballer dürfen spielen

  17.10.2020 | 12:11 Uhr

Die für dieses Wochenende geplanten Spiele in den saarländischen Fußball-Ligen dürfen trotz der verschärften Corona-Regeln stattfinden. Darauf hat der Saarländische Fußballverband (SFV) hingewiesen.

Man habe in Abstimmung mit der Landesregierung für dieses Wochenende eine pragmatische Lösung im Interesse der bereits vorbereiteten Vereine erreicht, teilte der Verband am Samstagvormittag mit. "Der Spieltag am Wochenende kann wie geplant stattfinden", sagte SFV-Präsident Heribert Ohlmann.

Vereine müssen sich an Hygienekonzepte halten

Trotz der in mehreren saarländischen Kreisen verschärften Coronaregeln bleibe bei Fußballspielen eine Überschreitung der maximalen Teilnehmerzahl von 100 Personen an diesem Wochenende möglich. Das bereits vorliegende Hygienekonzept des Sportfachverbands werde "im Sinne einer Ausnahmeregelung pauschal als ausreichend erachtet". Vereine, die sich an das Hygienekonzept hielten, bräuchten weder Bußgelder noch sonstige Strafen zu befürchten.

In der kommenden Woche würden weitere Gespräche mit den Behörden und den Vereinen geführt und dann entschieden, wie es weitergeht.

Vier Landkreise gelten als Risikogebiet

Die vier Landkreise St. Wendel, Saarlouis, Neunkirchen und Merzig-Wadern gelten derzeit als Corona-Risikogebiet, weil die Zahl die Sieben-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten wurde. In diesen Kreisen gelten nun deutlich engere Teilnehmerbegrenzungen für Veranstaltungen und private Treffen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja