Foto: Fußballer Christopher Schorch  (Foto: imago/ MaBoSport)

Schorch wechselt zum 1. FC Saarbrücken

  01.05.2019 | 14:24 Uhr

Als ersten Neuzugang für die neue Saison hat Regionalligist 1. FC Saarbrücken den früheren U-20-Nationalspieler Christopher Schorch verpflichtet. Schorch kommt von Drittligist KFC Uerdingen, war dort aber seit Ende Januar freigestellt. In Saarbrücken hat der 30-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben.

"Mit Christopher bekommen wir einen Spieler, der über jede Menge Erfahrung verfügt und den unbändigen Willen mitbringt, erfolgreich zu sein", ist sich FCS-Sportdirektor Marcus Mann sicher. Der 30-Jährige, der bereits viel Erfahrung in höheren Ligen sammeln konnte, soll vor allem die Defensivreihen verstärken und als Führungsspieler eine wichtige Rolle übernehmen.

In Jugendjahren bei Real Madrid

In seiner Jugend spielte Schorch unter anderem für die Nachwuchsmannschaft von Real Madrid, kam auch in mehreren Jugendnationalteams zum Einsatz. Er wurde aber immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen, der große Durchbruch blieb aus.

Zuletzt war Schorch beim KFC Uerdingen unter Vertrag, stieg mit dem NRW-Club in die 3. Liga auf. Er galt dort eigentlich als Leistungsträger, wurde dann aber Ende Januar überraschend aus "disziplinarischen Gründen" freigestellt. Zu den Gründen schweigt sich der Verein aus. Die Suspendierung folgte direkt auf die Entlassung von Trainer Stefan Krämer. Es wird spekuliert, dass sich Schorch darüber möglicherweise zu lautstark beschwert haben könnte.

Über dieses Thema wurde auch in den Sportnachrichten des aktuellen berichts im SR Fernsehen vom 01.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen