Pauline Schäfer-Betz bei einer Kür auf dem Schwebebalken bei den Finals in Berlin. (Foto: picture alliance/dpa | Christophe Gateau)

Schäfer-Betz holt Gold am Schwebebalken

  26.06.2022 | 15:22 Uhr

Die Saarländerin Pauline Schäfer-Betz ist Deutsche Meisterin am Schwebebalken. Die Bierbacherin setzte sich bei den „Finals“ in Berlin gegen die Konkurrentinnen durch. Die Rhythmische Sportgymnastik-Gruppe des TV St. Wendel belegte Platz zwei in der Reifenkür.

Bei der Deutschen Meisterschaft der Rhythmischen Sportgymnastik, die im Rahmen der „Finals“ in Berlin stattfindet, hat Pauline Schäfer Betz Gold am Schwebebalken geholt.

Die saarländische Turnerin, die für den KTV-Chemnitz antrat, siegte mit 13.886 Punkten vor Sarah Voss vom TZ Köln mit 12.733 Punkten und Emma Malewski vom TUS Chemnitz-Altenau mit 12.666 Punkten.

Am Boden wurde die 25-Jährige im Finale mit 10.933 Punkten nur Sechste. Der Titel ging an Kim Bui aus Stuttgart mit 13.400 Punkten vor Sarah Voss mit 12.566 Punkten und Salina Bousmayo mit 12.533.

Silber für TV St. Wendel bei Reifenkür

Auch erfolgreich waren die Sportgymnastinnen des TV St. Wendel im Gerätefinale mit fünf Reifen. Die Athletinnen aus St. Wendel kamen auf 22.300 Punkte und belegten damit Platz zwei. Sie mussten sich nur dem Vorjahressieger, TV Dahn, geschlagen geben. Bronze ging an den TB Oppau mit 19.750 Punkten.

Im Mehrkampf am Samstag war die Gruppe aus St. Wendel Dritte geworden. Im Gerätefinale mit drei Bändern und zwei Bällen wurde der TV St. Wendel Vierter.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 26.06.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja